Verleihe deiner Seele Ausdruck

In Gottes Hand ist die Seele von allem, was lebt.
Hiob 12,10

Wo wir uns selbst wahrnehmen, erfahren wir uns nicht nur in unserem Körper. Da ist viel mehr als nur der funktionierende Organismus. Wenn dieser Körper berührt oder verletzt wird, empfinden Angenehmes oder Schmerzhaftes. Da sind Gefühle, die außerhalb der materiellen Substanz liegen. Wir können körperlich fit sein und uns doch mies fühlen. Da sind Gedanken, sie kommen einfach und lassen unsere Augen freudig strahlen oder ängstlich erstarrt blicken. Wenn Menschen einen Raum betreten spüren wir die Atmosphäre, die sie verbreiten, ohne dass ein Wort gesprochen wird. Mich gibt es also auf mehreren Ebenen, wie das Wasser, als Eis, Flüssigkeit und Dampf.

Wir kennen die verschiedenen Formen als Leib, Seele und Geist. Da der Leib der feste Bestandteil unserer Existenz ist, nehmen wir diesen am stärksten wahr. Doch wenn es ins Mentale oder Emotionale geht, tun wir uns immer schwerer. Wenn dann die Seele in Gottes Hand liegt, wird´s völlig verrückt. Ich bin also da und gleichzeitig woanders. Ich existiere auf mehreren Ebenen und verschiedenen Formen. Ich sitze an meinem Schreibtisch und bin in meinem Blumenhaus und im selben Moment ist ein Teil von mir in der Unendlichkeit der Schöpfung unterwegs. In mir wohnt ein nicht greifbares Organ, als Teil der ewigen Gottesgegenwart. In der Seele ist Gott selbst in mir präsent. Da lebt das Unsterbliche in einer sterblichen Hülle. Wenn die Seele den Körper verlässt stirbt er. Wo sich meine Seele in Gottes Hand befindet, lebe ich in meiner ewigen Existenz.

Auf radikale Weise betrachtet ist dein Leben dadurch nie abhängig von irgendwelchen äußerlichen Umständen. Durch die Seele in deinem Körper, ist dein Leben eine nie endende Inspiration aus einer anderen Welt.

Wie kann ich meiner Seele noch viel mehr Ausdruckskraft verleihen?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Werde eins mit dem Moment

So spricht der Herr, dein Erlöser, der dich von Mutterleibe bereitet hat: Ich bin der Herr, der alles schafft, der den Himmel ausbreitet allein und die Erde fest macht ohne Gehilfen.
Jes. 44,24

Wir sind die Macher. Wir wollen etwas bewegen, wir wollen gestalten, wir wollen gute Ergebnisse, die unsere Hände erschaffen. Wir definieren uns über unser Tun. Wie viele ältere Menschen kämpfen damit, wenn es nicht mehr geht, dass sie leicht an sich und dem Leben verzweifeln. Wir denken, wenn wir etwas machen, sind wir anerkannt, erhalten die Bestätigung, die wir brauchen und kommen uns nicht als Faulenzer oder Drückeberger vor. Wir werden hier mit einem Phänomen konfrontiert, dass dieses Macher sein, uns eher im Wege steht und die Ursache vieler unserer Probleme ist.

Jeder kennt das Gefühl gestresst zu sein, weil er nicht weiß wo er anfangen soll. Ganz schnell stehen wir durch das Viele, das auf uns wartet in der Gefahr des Ausbrennens oder des Herzinfarktes. Die Erlösung daraus heißt: Ich bin der Herr, der alles schafft. Der eigentliche Macher ist Gott in allem. Bei allem, bei dem wir uns die Beine herausreißen, schupst Gott die Erde an, dass sie sich um die Sonne dreht. Die eigentliche Wirkung, von dem was in dieser Welt geschieht, kommt aus einer unendlichen Quelle, die viel mehr ist als menschliche Leistung. Wir sind dazu geschaffen, aus dieser Quelle zu empfangen. Es geht um unser Hinhalten, unser offen sein, unser mit diesen Moment eins werden. In uns, an uns, und durch uns, will etwas Gestalt gewinnen, das mehr ist als alles Engagement.

Du bist eingeladen in ein „Handeln durch Nichthandeln“ zu kommen. Es bedeutet nicht, untätig zu bleiben, sondern den Gotteskräften die Chance zu geben, sich zu entfalten, oder anders ausgedrückt, dem natürlichen Lauf der Dinge zu folgen. Darin liegt deine entspannte Schaffenskraft.

Wie könnte ich als gestresster Macher, schöpferischen Gestalter sein?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Beeinflusse die Welt

Amos sprach: Ach Herr, sei gnädig! Wie soll Jakob bestehen? Er ist ja so klein. Da reute es den Herrn. Der Herr sprach: Es soll nicht geschehen.
Amos 7,2-3

Da hilft nur noch beten, stößt ein Mensch aus, wenn er mit seinem Latein am Ende ist. Er besinnt sich, eine Ebene zu betreten, die außerhalb seines Handlungsradius liegt. Wenn ich bete, verlasse ich den Raum meines Körpers und die Welt meiner Gedanken und verbinde mich mit dem unfassbaren Nichts. Auf der einen Seite weiß ich dabei nicht wo ich bin, auf der anderen Seite befinde ich mich an einem Ort, an dem alles möglich scheint. Ich glaube in dem Moment, auf eine Quelle zu stoßen, die unergründlich ist. Ich beginne ein Gespräch mit Gott auf du und du.

Beten ist ein Kurzschluss zwischen Himmel und Erde. Ich ergreife die Standleitung zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt. Ich werde empfangsbereit für die Welt aus der ich komme, in die ich gehe und mit der ich immer verbunden bin. Im Beten logge ich mich in die universelle Cloud der Schöpfung ein. Ich beginne eine Interaktion mit dem Zentrum von Licht und Liebe. Ich habe damit den Ursprung des Lebens angezapft, von dem alles ausgeht und mit dem alles verbunden ist. Mit jedem Gebet versetze ich dieses unendliche Netzwerk in Schwingung, berühre den Geist Gottes und werde von ihm berührt. Damit kann ich nachempfinden, wie ich mit meinem Gebet Gottes Hand bewege, und damit Einfluss auf die umfassende Schöpfung nehme. Beten bewegt die ganze Welt.

Sei dir bewusst, dass du mit Gott und dem Leben aller Generationen verbunden bist. Glaube daran, dass es nicht egal ist, ob du betest oder nicht. Dein Gebet ist lebenserhaltend für deinen Nächsten, für alle die in Gesellschaft und Politik Verantwortung tragen, für die Geschicke der Welt.

Wenn dir solche Macht gegeben ist, für was willst du betend eintreten?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Werde zum lebensschaffenden Wort

Helft dem Elenden und Bedürftigen zum Recht.
Ps 82,3

Träumen ist schön. Vor allem, wenn man sich eine Zukunft in die schillerndsten Farben aufmalt. Da entwickelt sich ein tolles Eigenheim, oder ein langersehnter Urlaub bekommt Struktur, durch Orte, die man sich auf seine Route nimmt. Da freue ich mich auf eine intensive Begegnung mit einem liebenswerten Menschen, die schon im Vorfeld Glückshormone ausschüttet. Wie oft lebten wir auf solche Ereignisse zu und durchleben sie bereits beim Entwickeln mit allen Gefühlen. Doch um sie Wirklichkeit werden zu lassen, reicht es nicht, schöne Bilder zu malen oder sie mit Worten auszudrücken, sie sollten in Hände und Füße übergehen.

Alles was nicht zur Tat wird, hat keinen Wert, sagte Gustav Werner. Als glaubende Menschen sind wir alle von großen Bildern inspirierte Leute. Wir tragen Visionen von einer heilen Welt in uns, von befreiten Menschen, die nicht mehr von dem abhängig sind, was ihnen an Schicksal begegnet. Wir glauben an den Gott der Liebe, der sich über jeden erbarmt; an das Licht, das in jedem sterblichen Leib Auferstehung feiert. Was für ein grandioses Bild lebt da in unseren Köpfen, wie viele Wunder wollen da geboren werden. Welch ein Strahlen will die dunkelsten Winkel der Erde erhellen. Doch weshalb kommt so wenig Herrlichkeit bei den Elenden an? Gottes Visionen für die Elenden und Bedürftigen wollen unseren Körper in Bewegung setzen. Wir haben diese atemberaubenden Bilder in uns, dass in uns alle Organe und Transmitter heiß laufen, um den Stress der Menschen in tiefen Frieden zu bringen. Gottes Traum will durch uns verwirklicht sein.

Wenn du dich anschaust, bist du die pure Umsetzung des Traumes, der auf diese Erde gelegt ist? Träumst du nur von einer besseren Zukunft, oder greift deine Hand an die Schaufel, die Elende aus dem Dreck befreit?

Was könnte mir helfen, um das lebensschaffende Wort in Aktion zu sein?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich an diesem Sonntag!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie Worte heilen können

Josef tröstete seine Brüder und redete freundlich mit Ihnen.
1.Mose 50,21

Es gibt eine Empfehlung die sagt: „Rede in der Abwesenheit eines anderen nie schlecht über ihn und wenn du nichts Gutes weißt, dann schweige.“ Sobald ich schlecht rede oder wütend auf jemand bin, sagt das mehr über mich, als über den andern aus. Ich ärgere mich sagt, dass ich im Unfrieden bin, über irgendein Verhalten, das ich wahrnehme. Der Ärger entsteht in mir, unabhängig von dem Auslöser, der ihn verursacht. Ich ärgere mich über Unpünktlichkeit, dass jemand zum gemeinsamen Essen immer zehn Minuten zu spät kommt. Der Anlass ist zwar Achtungslosigkeit, doch meine Reaktion verrät, ob ich im Frieden bin, oder meine Torpedos abfeuere.

Josef hätte wahrlich genügend Gründe, seinen elf Brüdern einen zünftigen Abrieb zu verpassen. Ihn in einen Brunnen zu werfen, an den Sklavenmarkt nach Ägypten zu verkaufen und den Vater zu veräppeln, war schon eine harte Nummer. Doch als inzwischen zweiter Mann im Staate des Pharo, ließ er in keiner Weise, seine Brüder ins Messer laufen. Nichts von dem: das werde ich denen nie vergessen. Er tröstet und redet freundlich mit ihnen. Keine Anklage, kein scharfes, verletzendes, nachtragendes Wort. Was ist das für eine Größe? Er lebte im Hier und Jetzt. Er hatte Frieden mit Gott und seiner Biografie. Die Vergangenheit war losgelassen und er hatte keine Leichen mehr im Keller. Er stand innerlich in dem weiten Raum, dass trotz Übel, das ihm widerfuhr, es Gott gut mit ihm meinte. In höchster Führung ruhend, versöhnte ihn mit allem Abschaum den er erlebte.

Sobald du deinen Groll und all die Hässlichkeiten des Lebens loslassen kannst, sobald du anfängst zu vergeben, verlieren deine Worte ihre Schärfe. Deine Worte spiegeln dann den Frieden in dem du ruhst. Wie viele freundliche Worte kämen in die Welt, wenn du versöhnt lebst?

Mit was kann ich mich versöhnen, dass meine Worte heilsam sind?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Hebe deinen Schatz

Ich wache auf, wenn´s noch Nacht ist, nachzusinnen über dein Wort.
Ps 119,148

Wir alle sind Spezialisten im Nachsinnen. Der Pizzabäcker macht sich unablässig Gedanken, wie er am Sonntag sein Lokal wieder öffnen kann, wenn ihm dafür kein Personal mehr zur Verfügung steht. Eine erfolgreiche Frau, kreist mit ihren Gedanken um ihre Beziehung, die ihren Blick in die Zukunft vernebelt. Die ältere Dame grübelt: wie schaffe ich alleine meinen Haushalt, wenn die Kräfte immer weniger werden? Unser Nachsinnen umkreisen meist unsere Probleme. Wir wälzen Lasten und machen uns Sorgen. Dieses Nachsinnen ist jedoch nicht Befreiung und Erlösung, sondern das noch mehr erdrückt werden von den Lasten.

Nachsinnen kann jedoch auch zum energiegeladenen Vitaminstoß werden. Wo ich über heilsame Gottesworte nachsinne, käue ich Schöpferkräfte wieder. Diese Art von Reflektion richtet meinen auf das Problem gerichteten Blick, auf die Kraftquelle. Damit wendet sich mein Fokus von außen nach innen. Nicht mehr das Drumherum entscheidet, was mich bestimmt, sondern ein lebensschaffendes Wort, das sich in mir aufbäumt. Dieses Wort stellt mich in die Gottesgegenwart. Wo sich meine Gedanken im Problem bewegen, sind sie nicht hier. Sie sind im Gestern, im Nachher oder Morgen. Sie sind außerhalb der Energiequelle. Wenn ich mir jedoch den Raum schenke, über das Wort nachzusinnen, bin ich im Jetzt, in all dem, was Gott möglich ist. Innehalten bringt das Leuchten in die Augen.

Dieser Schatz ist die Gnade des Morgens. Du wirst den Tag über kaum mehr das finden, was in der goldenen Morgenstunde liegt. Wie könnte dein sorgenschwerer Tag aussehen, wenn du morgens etwas früher aufstehst und dir dieses Nachsinnen schenkst?

Welche Zeit möchte ich mir gönnen, um meine Schätze zu heben?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Ergreife, anstatt zu kneifen

Wenn du nun isst und satt wirst, so hüte dich, dass du nicht den Herrn vergisst.
5.Mose 6,11-12

Gestern bin ich über mich selbst erschrocken, wie undankbar und kleingläubig ich als lebensfroher Mensch durch diese Welt gehe. Wir freuen uns, nach eineinhalb Jahren unser Gästehaus wieder zu beleben. Mit guten Leuten wollen wir eine großartige Arbeit aufbauen, um Menschen an die Quelle ihres Lebens zu führen. Jetzt sind für den Start einige Investitionen nötig, die mir aufzeigen, welchen Mist ich mir innerlich erzähle: „Solange noch Schulden da sind, können wir nicht investieren. Wir sind verdammt kleine Brötchen zu backen. Höre auf zu träumen, wenn nichts da ist.“ Hier schreit Undankbarkeit gen Himmel. Hier sieht mein Verstand nur Schwarz. Ich habe vergessen, wer wir sind und was da ist.

Ich musste mir eingestehen, dass ich mir gerade völligen Quatsch erzähle. Mein Fokus lag auf dem was fehlt, anstatt auf dem was da ist. Erst die Dankbarkeit für das was ist, legte bei mir den Schalter um. Es ist ein funktionsfähiges Haus mit aller Einrichtung da. Es sind Leute da, die nur darauf warten, ihr Herzblut in diese Aufgabe fließen zu lassen. Es will Freude und Begeisterung investiert werden. Es sind reichlich Gaben da, die sich verschenken wollen. Ich kann also getrost aus meinem Opferstatus, in einen Schöpferstatus wechseln. Es ist bereits viel mehr da, als der Mangel auf den ich schaue. Die Dankbarkeit erkennt die Gaben, die uns Gott längst vor die Füße geschüttet hat. Dankbarkeit entdeckt den Reichtum, in den wir gestellt sind. Sie staunt über die Fülle im scheinbaren Mangel.

Deine Dankbarkeit macht mit fünf Broten und drei Fischen fünftausend hungrige Seelen satt. Wenn du nicht vergisst, was da ist, stehst du nie im Aus. Es ist immer reichlich Lebensenergie da, die sich vermehren will.

Was könnte ich dankbar ergreifen, anstatt zu kneifen?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Empfange himmlische Signale

Verachte nicht die Unterweisung durch den Herrn und sei nicht unwillig, wenn er dich ermahnt.
Spr 3,11

Heutzutage werden wir immer wieder angehalten neue Apps auf unser Smartphone herunterzuladen. Entweder wir erhalten dadurch die neusten Nachrichten aus aller Welt, können beste Musik hören, Filme anschauen, uns mit dem PC vernetzen, oder mit einem Messenger mit unendlich vielen Leuten kommunizieren. Wir wollen up to date sein und sind süchtig danach, nach den neusten Likes auf Facebook und Instagram zu schauen. Wir haben uns daran gewöhnt, vernetzt zu sein und auf alles Zugriff zu haben. Doch es gibt auch Apps, die wir meiden wie die Pest.

Von all den vielen Informationen, die wir uns reinziehen, glauben wir, ohne sie nicht leben zu können. Sie geben uns das Gefühl, dass wir sie brauchen, um am Puls des Lebens zu sein. Doch mit der App, die uns in die umfassende Weisheit des Lebens stellt und einen erweiternden Einfluss auf uns einnimmt, stehen wir auf Kriegsfuß. Wir brauchen dafür nicht einmal ein Handy, sondern empfangen Informationen mit unserem Geist. Unablässig sendet der Heilige Geist unserem Geist Informationen, die dem größten Wachstum und unserer Erweiterung dienen. Da liegen Schätze in der Luft, die die wenigsten empfangen wollen. Da britzelt die Atmosphäre voll Schöpferinformationen, die das Leben zum Wunder werden lassen wollen und bei vielen ist der Speicher voll, dass nichts mehr rein geht. Diese heiligen Worte von Gott sind ständig auf der Suche nach Empfängern, die himmlischen Input auf die Erde bringen wollen.

Es geht um dein Lernen und Wachsen, um zu einer geheiligten Person zu werden. Verschließe dich nicht dem, was den größten Einfluss auf dich nehmen will, um diese Erde zu einem heilsamen Ort werden zu lassen.

Wo mache ich Speicherplatz frei, um mehr himmlische Signale zu empfangen?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie Liebe Schweres verwandelt

Der Herr spricht: Er liebt mich, darum will ich ihn erretten.
Ps 91,14

In den vergangenen Tagen, sagte ein Bürgermeister aus dem Ahrtal mit Tränen in den Augen: „Es wird nichts mehr, wie es einmal war. Hier stand neulich noch ein frisch renoviertes Gemeindehaus, von dem jetzt nichts mehr da ist. Viele von diesen Häusern, die sie hier sehen, sind nicht mehr zu retten.“ Wer kann da noch an Bewahrung glauben? Wer steht da nicht fassungslos auf und schluchzt: Wie kann Gott zulassen, dass 12 behinderte Menschen in einem Pflegestift nicht mehr zu retten waren und im steigenden Wasser ertrunken sind? Wer kann da noch hoffen und glauben, wenn Seelen Bilder aufgesogen haben, die sie nie mehr vergessen werden?

Was heißt denn erretten, wenn die Welt zum Trümmerhaufen geworden ist? In einem Interview sagte ein Mann: Ja, ich habe alles verloren, aber ich habe überlebt. Ein Funke von Dankbarkeit, mitten im Schlamm. Gott zu lieben, schenkt den befreienden Blick in der Katastrophe. Es ist die Liebe, die ein Kind zu Mama und Papa hat. Im kindlichen Vertrauen weiß das zarte und zerbrechliche Herz; mag die Welt über mir zusammenbrechen, meine Eltern retten mich. Sollten mir auch alle Lichter ausgehen, ich ruhe im Schoß meiner Mutter. Gott ist mein Vater, auch wenn mein Haus einstürzt, wie es Carlo Carretto ausdrückt. Von der Liebe Gottes umborgen zu sein, ist ein errettet sein, von dem, was um mich herum wegbricht. Diese Liebe trägt mich durch alle Tränen.

Das Leben gibt dir kein Versprechen, dass du im Schongang dein Ende erreichst. Doch die Liebe zu Gott ist eine tragfähigere Kraft, als alle Stürme wegreißen können. Deine Rettung liegt in dem befreiten Umgang mit dem, was dir das Leben aus der Hand schlägt. Die Liebe verwandelt Schweres.

Wie könnte die Rettung aussehen, wenn du anfängst deine Krise zu lieben?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Du bist unschuldig

Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist!
Ps. 32,1

Gestern passierte mir im Gottesdienst ein Fehler, über den wir danach beim Mittagessen herzhaft gelacht haben. Nach dem stillen Gebet setzt der Gesang ein, Christe, du Lamm Gottes…, der bei uns vom Musikteam angestimmt wird. In der Corona-Zeit wurde diese Passage gemeinsam gesprochen und in unseren Bruderschaftsfeiern vom Liturgen angestimmt. Ich sorgte für einen beinahe Crash mit dem Musikensemble, in dem ich fast zeitgleich den Gesang anstimmte. Die verdutzte Gemeinde sang mit und die Musiker legten erschrocken die Instrumente aus der Hand. Ach wie peinlich. Es gab zwei Möglichkeiten, entweder reiße ich mir vor Gram die Haare heraus, oder wir lachen über menschliche Unzulänglichkeiten.

Das ganze Leben spielt sich in der Gemütsskala zwischen Schuld, Scham und Frieden ab. In Freude, Liebe und Frieden fließt die meiste Energie und stehen wir in unserer vollen Kraft. Mit Schuldgefühlen sind wir völlig saftlos. Wie viele Menschen sind mit einem Selbstsabotagemuster unterwegs, im dem sie sich vorsagen: Ich bin nicht gut genug, ich bin schuld. Wenn Übertretungen vergeben und Sünden bedeckt sind, greift Gott in den wundesten Punkt. Er befreit von der selbst zerstörenden Anklage. Die Christus Botschaft heißt: Du bist erlöst. Ab jetzt gibt es ein Leben ohne Schuldgefühle. Du kannst in Frieden kommen, mit allem was dich anklagen will. Da ist niemand, der mit Fingern auf dich zeigt.

Egal, was dir aufs Gewissen schlägt, egal, was dich innerlich verfolgt, egal ob da vielleicht noch menschliche Konsequenzen zu tragen sind, bei Gott ist alles weg. Das Credo deines Leben heißt, du bist frei, von allem was dich in den Dreck ziehen will. Halte nicht fest, was bedeckt und vergeben ist.

Wenn du dich nicht als schuldig betrachtest, worüber könntest du dann lachen?

Steh auf und sei frei! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare