Wie du zu höchster Freude kommst

Fröhlich lass sein in dir, die deinen Namen lieben!
Ps 5,12

Wissenschaftliche Studien belegen, wie Gefühle unseren Energiehaushalt bestimmen. Völlig antriebslos sind wir, wenn uns die Emotionen Schuld und Scham bestimmen. Das sitzen die größten Krafträuber. Wo wir uns zwischen Stolz und Zufriedenheit bewegen, fließt uns weder Energie zu noch ab. Es ist eine neutrale Ebene, auf der sich nichts in uns, noch bei anderen bewegt. Die höchste Ebene von Kraft und Energie liegt in Frieden und Freude. Da können wir Bäume ausreißen und Stürme besänftigen. Wir sind in ganzer Ruhe und gleichzeitig in überschwänglicher Schaffenskraft. Das Gute daran ist, wir können wie bei Radiofrequenzen den Sender auf unserer Emotionsskala frei wählen, welches Gefühl uns bestimmen darf.

In unsere volle Schöpferkraft kommen wir, wo wir „seinen Namen“ lieben. Es ist der Name ICH BIN der ich bin. ICH BIN ist reine Existenz Gottes. Es ist das voll präsente Leben in jedem Augenblick. Es ist dort wo mein Ich bin, in liebender Hingabe mit dem allumfassenden ICH BIN verschmolzen ist. Wo ich auf der umfassenden Ebene mit dem Namen, der über alle Namen steht verbunden bin, fließt maximale Kraft in mein menschliches Dasein. Es ist der Name, der Himmel und Erde zusammenbringt. In diesem Namen liegt Kraft-Held, Ewig-Vater, Friedefürst. Ich liebe damit das höchste der Gefühle. Die Liebe wählt diesen Sender, der aufbauende und heilende Kräfte in ihrer wirkungsvollsten Form in diese Welt fließen lässt. Es stellt die Frequenz auf die Freude, die längst schon in uns senden will, jedoch immer wieder durch äußere Ereignisse den Empfang verliert.

Du kannst den Sender switchen. Du bestimmst, welches Programm du empfängst. Deine Vorlieben treffen die Auswahl für den Lieblingssender. Es wäre dumm, sich Frequenzen reinzuziehen, die dich fertig machen.

Wo könnte ich durch meine Programmwahl zu höchster Freude kommen?

Gott segne dich.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie sich dein Konflikt entspannt

Der Herr hatte sie fröhlich gemacht.
Esra 6,22

Wenn ich schweigend neben meinem Bruder am Frühstück sitze, gebe ich mir selbst zur Antwort: Der andere ist verschlossen, er versteht mein Anliegen nicht, ich muss mich zurückhalten. Ich beginne zu leiden und betone die schwierigen Umstände, unter denen ich leben muss. Wir haben ganz schnell da draußen einen Schuldigen, sei es in der Familie, in einer Gemeinschaft, unter Mitarbeitern und Kollegen oder Abläufen in der Gesellschaft, die für unser Unglück verantwortlich sind. Doch das was du siehst und hörst, geschieht nicht da draußen, es passiert in deinem Kopf. Wenn du leidest, leidest du an deiner Sicht auf die Realität. Wenn du dich über einen Menschen aufregst, dann regst du dich in Wahrheit über die Geschichte auf, die dein Gehirn dir über diesen Menschen erzählt.

Um fröhlich zu sein, geht es um die Geschichte, die wir uns selbst erzählen. Wenn der Herr fröhlich macht, ist Freude unabhängig von allem, was da draußen passiert. Freude hat nichts mit Umständen zu tun, sondern nur mit mir. Freude ist ein Zustand in mir. „Mein Gott du bist die Freude, wer um dich ist, erfreut sich immerdar an dir,“ sagt Augustinus. Wo ich mit jedem Atemzug „Lebensodem“ – Geist einatme, wird mein Herz, das Zentrum der Liebe, in Bewegung gesetzt. Damit fließt der „Lebenssaft“, der als Freude bezeichnet wird, durch meine Adern in jede Zelle. Der Geist Gottes schwebt nicht nur über mir, sondern durchpulst meinen ganzen Organismus mit Freude. Diese Lebensenergie geht von mir aus und erzählt meinem Umfeld eine neue Geschichte.

Für die Probleme deines Lebens, bist genau du die richtige Antwort. Warte nicht auf die Veränderung, nach der du dich sehnst, sondern sei selbst die Veränderung, die du dir in deiner Umgebung wünscht. Du bist die Freude.

In welchem Konflikt mache ich andere für mein Glück verantwortlich?

Gott segne dich.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie Unheil fruchtbar wird

Wasche dein Herz von der Bosheit, auf dass dir geholfen werde. Wie lange wollen bei dir bleiben deine heillosen Gedanken?
Jer 4,14

In der menschlichen Entwicklung gibt es verschiedene Stationen zwischen unbewusst auf die Welt kommen und in Alter bewusste Weisheit zu erlangen. In der Babyphase, bevor sich eine Persönlichkeit entwickelt, sind wir einfach da. In den ersten Jahren formt sich das Ego, das Widerstand und Reibung braucht. Zur Mitte des Lebens hin, haben wir idealerweise ein gesundes Ego entwickelt, das wir gut kennen und führen können. In der zweiten Lebenshälfte besteht das Bedürfnis, das Ego wieder loszulassen und herauszufinden, wer wir wirklich sind. Leider negieren wir in unserer Gesellschaft diesen Entwicklungsprozess und pushen weiter das Ego hoch. So bleiben viele Menschen unerlöst.

Wollten wir das Warum unseres hier seins zusammenfassen, könnten wir sagen: Ich werde Mensch, um zu erkennen, wer ich bin. Es ist ein ständiges Wachsen, Erkennen und verwandelt werden, in eine höhere Führung, die über allem steht. Wo der Verwandlungsprozess unserer Menschwerdung in der Hand eines viel größeren Schöpfers ignoriert wird, klappts mit dem Frieden auf der Erde nicht. Die Geschichte des Volkes Israel ist ein einziger Rückruf in die Führung des ewigen ICH BIN, um ihr Ich bin zu erkennen. Hier ruft Jeremia vergeblich. Später thematisiert Johannes die Umkehr für ein fruchtbares Leben. Wir stehen ständig in der Gefahr, in unseren alltäglichen Verpflichtungen unsere Transformation zu verpassen. Wir engagieren uns in unserem Ego, ohne zu erfahren, wer wir wirklich sind.

Dein Zauberwort heiß Umkehr. Dein Leben holt ständig dazu aus, mit allem was um dich herum passiert, dich in ein Umdenken zu führen, damit du für diese Welt fruchtbar wirst. Öffne dich den Fragen, die dich erlösen wollen.

Was in meinem Leben möchte mich gerade zu Besinnung bringen?

Gott segne dich.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie dein Dasein herrlich wird

Das soll mein Ruhm und meine Wonne, mein Preis und meine Ehre sein unter allen Völkern auf Erden, wenn sie all das Gute hören, das ich Jerusalem geben will.
Jer 33,9

„Rom sehen und sterben,“ ist als Redewendung in die Umgangssprache eingeflossen. In Zeiten des römischen Imperiums von Julius Cäsar war dies die modernste Stadt der Welt, mit Theatern, öffentlichen Bädern, mit fließend Wasser, großen Einkaufsmärkten, vielen Sehenswürdigkeiten, phantastischen Triumphbögen und Statuen, herrlichen Tempeln und Gotteshäusern, toll gekleideten Menschen u.v.m. im Gegensatz zu Germanien, wo man in Holzhäusern wohnte. Also einmal erleben, wie das in dieser Weltmetropole ist, war der Wunsch vieler armer Leute in dem Weltreich, die sich aber die Reise dahin niemals leisten konnten.

Da liegt die tiefe Sehnsucht in uns, Großes zu erreichen, Bedeutung zu erlangen und über uns selbst hinauszuwachsen. Es ist der unstillbare Wunsch, in unsere Gottähnlichkeit durchzubrechen. Weil wir die Krone der Schöpfung sind, weil wir herrlich gemacht sind, will sich Herrlichkeit in und durch uns ereignen. In uns will sich Leben in seiner edelsten Form verherrlichen. Von Natur aus sind wir Lobpreis Gottes. Wir sind zum Singen, Tanzen und Spielen geschaffen. Das ist das Gute, das wir hören sollen, das ist das Höchste der Gefühle, das in uns aufbrechen will. Wo wir meinen, unser Ego will in diesem Leben zur Ehre kommen, begleitet uns der fahle Nebengeschmack, dass wir nach mehr suchen und unerfüllt bleiben.

All das Gute hören, ist deine Ausrichtung als Simeon. Er konnte in Frieden sterben als er das Jesus-Kind in den Händen gehalten hatte. Er hatte sein Heil, seinen Sinn erfasst. Um das Gute wahrzunehmen, bist du eingeladen, dich daran zu erinnern, dass deine Erfüllung dein Lobpreis ist.

Wo könnte ich nicht auf bessere Tage warten und anfangen zu tanzen?

Gott segne dich.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie du im fallen lassen reich wirst

Fällt euch Reichtum zu, so hängt euer Herz nicht daran.
Ps. 62,11

Es war einmal ein armer Bauer, dessen Gans hatte eines Morgens ein goldenes Ei gelegt. Er traute seinen Augen nicht und dachte, da will ihn jemand veräppeln. Doch das Ei war echt und aus reinem Gold. Er verkaufte es und bekam viel Geld dafür. Gleich am Abend feierte er ein riesiges Fest. Am nächsten Morgen wiederholte sich das Spiel und ebenso die Tage danach, dass ein goldenes Ei im Nest lag. Irgendwann packte ihn die Gier und er wollte nicht nur ein Ei pro Tag. Er stürzte in den Stall, schlachte die Gans, um alle Eier auf einmal herauszuholen. Doch da war nur ein winzig kleines Ding, das am Entstehen war. Aus der Traum.

Wollten wir die Absicht von Leben ausmalen, so würde täglich ein goldenes Ei im Nest liegen. Gott war nie pingelich, wenn es darum ging, einer Frühlingswiese Farbe einzuhauchen. Ein genialer Spieltrieb formte liebliche Küsten, schroffe Gebirgsketten, geheimnisvolle Schluchten, magische Tropenwälder. Nirgends in der Natur hat man den Eindruck, dass hier ein sparsamer Schwabe unterwegs wäre. Überfluss ist das, was Gott uns zugedacht hat. Goldene Eier sind gut, stellen jedoch den Menschen vor eine Wahl. Betrachte ich es als natürliche Ausschüttung oder überschlägt sich mein Herz. Der reiche Jüngling war ein vorbildlicher Mann mit viel Besitz. Doch als Jesus ihn einlud, alles was er hat den Armen zu geben, forderte er nicht seinen Reichtum, sondern sein Herz. Er wollte ihn von der Verbissenheit auf sein Geld befreien.

Du bist arm, wenn materieller Reichtum dir zum Alles wird. Gott will dir viel größeren Reichtum schenken, indem du dem Leben vertraust. Dann bist du frei und kannst mit viel oder wenig genießen.

Wie könnte ich das fallen lassen üben, um in meinem eigentlichen Reichtum anzukommen?

Gott segne dich an diesem Sonntag.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie du im alt werden lebendig bleibst

Verwirf mich nicht in meinem Alter, verlass mich nicht, wenn ich schwach werde.
Ps 71,9

Die durchschnittliche Lebenserwartung belief sich 2020 für Männer auf 78,9 und für Frauen auf 83,6 Jahre. Damit hat sie sich seit dem 19. Jahrhundert rasant entwickelt und sich gegenüber der 1870er Jahre mehr als verdoppelt. Laut Prognose des Statistischen Bundesamtes soll die durchschnittliche Lebenserwartung im Jahr 2060 für Frauen auf 88,8 und für Männer auf 84,8 Jahre ansteigen. Auch wenn die Menschen immer älter werden, hört man oft die Stimme: „Ich hätte nicht gedacht, dass Alter so schwer ist.“ Mit dem körperlichen Abbau kommt mancher lebenslustige Erdenbürger an den physischen und psychischen Rand.

Schwach werden ist nicht schön. Wir fürchten es, wenn nicht mehr geht, was einmal gegangen ist. Schnell schleicht sich das Gefühl ein, „ich bin nichts mehr wert, ich kann ja nicht mehr arbeiten.“ Wir fühlen uns mies, wenn wir anderen zur Last fallen. Doch was wir erleben, ist der Verfall der körperlichen Hülle. In diesem Körper wohnt ein Geist, der weder älter werden, noch sterben kann. Bis zum letzten Atemzug weht ein lebendiger Geist durch einen gebrechlichen Leib. Der Geist Gottes verlässt uns nicht solange wir noch einatmen. Paulus schreibt: Wir werden nicht müde; wenn auch der äußere Mensch verfällt, so wird doch der innere täglich erneuert. Selbst unser Gehirn ist bis zum letzten Herzschlag in der Lage, neue Vernetzungen in den Zellen anzulegen, zu lernen und zu wachsen. Da lebt eine Kraft in dir, die ständig erneuern will.

Dein gebrechlicher Köper kann bis zur letzten Sekunde hellwach bleiben. Wo du deinen Geist vom Heiligen Geist bewegen lässt, bilden sich ständig neue Synapsen, die deinem müde werden entgegenwirken. Lade diese lustvolle Zellteilung bei dir ein und bleibe lebendig.

Wie könnte ich beim müde werden, meinen Geist anregen?

Gott segne dich.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Feiere dich

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!
Jes 43,1

Gestern Abend machten wir in unserer Ausbildung eine erfrischende Übung: „Lege deinen Fokus auf alles, was gerade gut ist. Genieße, was dir in den vergangenen Wochen super gelungen ist. Feiere die Erfolge, was sich bei dir gerade positiv entwickelt. Erhebe dich in Leichtigkeit über den Druck deiner Aufgaben. Freue dich über viele Kleinigkeiten, die deine Tage oft unbemerkt bereichern.“ Meine Partnerin begann mit den blumigsten Formulierungen über ihre Eindrücke zu schwärmen. Ich als ihr Zuhörer war voll von ihren affenscharfen, vom Glück geküssten Aufzählungen in den Bann gezogen. Diese spontane Schleuderwende, die unseren gewohnten Blick switchte, war für beide ein umwerfendes Aha-Erlebnis.

Wir sind es gewohnt, angesichts unserer Probleme, das Leben in Moll wahrzunehmen. Unser Gehirn ist darauf getrimmt, das Belastende zu sehen, weil das was funktioniert keine Aufmerksamkeit braucht. Somit stehen wir häufig unter dem Eindruck, dass wir hart durch müssen und es nicht schaffen. Doch Gott lädt uns andauernd zum Achtsamkeitstraining ein. „Schenke ängstlichem Denken doch regelmäßig einen heilsamen Switch. Sei dir in Demütigungen bewusst, du bist Kind des Allerhöchsten. Feiere deine königliche Berufung. Genieße in Ablehnung, die du erfährst, dass Gott einen Narren an dir gefressen hat. Fühle dich erleichtert, auch wenn dir hunderttausend Probleme am Rockzipfel hängen.“

Mit diesen Zusagen bist du in allem Erschlagenden, wie aus einer anderen Welt auf Händen getragen. Du bist vom Glück geküsst, weil die Baustellen, die dir im Genick sitzen, bei einem schöpferischen Architekten auf dem Arbeitsplan stehen. Vergiss nie den jetzigen Augenblick zu feiern.

Wenn das Leben in solcher Wucht hinter dir steht, was gibt es da zu feiern?

Gott segne dich.

Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
Podcast-Interview: https://youtu.be/2tP0b4zRj5w
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dagehtnochmehr, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie dein Lebenswerk erblüht

Gott der Herr rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt.

  1. Mose 3,9-10

Fasziniert schauen wir auf die Lebensbilder bedeutender Persönlichkeiten. Namen wie Mutter Teresa, Albert Schweizer, Teresa von Ávila, Mahatma Gandhi ringen uns Hochachtung ab. Jede oder jeder von ihnen wurde durch ihr Werk bekannt. Einer veränderte die Welt durch die gewaltlose Befreiung Indiens, die andere durch ihr Werk der Barmherzigkeit an den Ärmsten der Armen. Der „Urwaldarzt“ gründete ein Krankenhaus in Zentralafrika, die Mystikerin und Lehrerin für geistliches Leben, wurde als erste Frau zur Kirchenlehrerin erhoben. Alles Menschen, die die Frage beantworteten: Wo bist du?

Diese Frage kann lückenlos mit unserem Namen ersetzt werden. Theophilos, wo bist du? Hier werde ich von meinem Leben gefragt, vom Schöpfer persönlich. Es ist die Frage: Bist du in deinem Leben angekommen oder versteckst du dich? Bist du dir darüber im Klaren, wozu du hier bist? Funktionierst du nur in den geregelten Abläufen deiner Verpflichtungen oder bist du dir deines Einflusses auf diese Welt bewusst? Bewegst du dich in deinen vier Wänden in deiner Familie und Betrieb, oder spürst du dem nach, was immer schon wie ein großer Traum in dir lebte? Versteckst du dich vor der inneren Stimme, die schon oft anklopfte, oder nimmst du beherzt deine Verantwortung wahr, die dich gerufen hat?

Jeden Morgen wirst du gefragt: Wo bist du? Ist dir diese Frage peinlich und versteckst du dich hinter Ausreden? Fürchtest du dich vor der wichtigsten Frage deines Lebens, die dich zu deinem heiligsten Werk führen möchte?

Welcher Vorwand hält mich zurück, mich voll dem Leben hinzugeben?

Gott segne dich.

Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
Podcast-Interview: https://youtu.be/2tP0b4zRj5w
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dagehtnochmehr, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie wundes Miteinander heilen kann

Er hat die Sünde vieler getragen, und für die Übeltäter trat er ein.
Jes. 53,12

Kommunikation ist wie ein Pulverfass. Von Loriot gibt es das köstliche Video „Ich will nur hier sitzen“, das eine gelungene Stilblüte dessen ist, wie ein älteres Ehepaar in einem banalen Dialog, Satz für Satz beim andern alle roten Knöpfe drückt. Ein Wort gibt das andere und schon kracht es. Wieviel Scherbenhaufen gibt es im Miteinander, weil es nicht gelingt, dass zwei Genies eine verbindende Sprache finden?

Im richtigen Leben meinen wir oft, der andere versteht mich nicht. Wenn der besser fühlen würde, was ich denke, gäbe es keinen Zoff. – Gott wählt den Königsweg der Kommunikation. Er will nicht verstanden werden; er versteht. Er will nicht geliebt werden; er liebt. Er will nicht empfangen; er gibt sich hin. Was wir von Gott und dem Leben lernen können ist, dass Kommunikation die totale Hingabe ist. Gott baut Beziehungen durch zugewandtes Zuhören und emotionales Einschwingen auf den andern auf. Er gibt seinem Gegenüber Raum, schenkt volle Aufmerksamkeit und fließt vor Wohlwollen auf ihn zu. Er begegnet dem Leben mit dem Verständnis: Ich mag dich und ich glaube an dich. Jesaja 53 beschreibt eindrucksvoll den leidenden Gottesknecht. Jesus ist das Paradebeispiel, wie Gott mit seinen Kindern kommuniziert. Er verdammt nicht missglücktes Miteinander, sondern gießt Wein und Öl in Wunden, um zu heilen.

Gottes Art zu kommunizieren will dich animieren, keine Schuld zu suchen, sondern Wunden zu verbinden. Durch deine Zuwendung zum andern, will beim andern etwas heil werden. Deine wohlwollenden Worte bauen Brücken im Miteinander. Glaube an den andern, dass er wieder an Gott und sich selbst glauben kann.

Wie kann ich dem andern Wohlwollen schenken, damit Wunden heilen?

Gott segne dich.

Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
Podcast-Interview: https://youtu.be/2tP0b4zRj5w
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dagehtnochmehr, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wie Unmögliches möglich wird

Gott erhöht die Niedrigen und hilft den Betrübten empor.
Hiob 5,11

Wilma Rudolph wurde als die „Schwarze Gazelle“ bekannt, als sie 1960 in Rom die Goldmedaille in 100 m Lauf gewann. Sie wuchs in einer Familie mit sieben Geschwistern und elf Halbgeschwistern auf. In ihrer Kindheit erlitt Wilma eine Reihe schwerer Krankheiten. Eine Kinderlähmung setzte ihr linkes Bein außer Gefecht, und erst nach jahrelanger Physiotherapie und spezifischen Massagen konnte sie wieder ohne Hilfsmittel gehen. Von elf an konnte sie endlich mit ihren Brüdern Basketball spielen. Ein Trainer erkannte ihr Talent und baute sie bis zu größten Erfolgen auf, obwohl ihr Ärzte als Kind prophezeiten, wie werde nie richtig laufen können.

Auferstehung beginnt im Geist. Es gibt genügend Situationen im Leben, die hoffnungslos erscheinen. Doch was uns die Geschichte von Ostern lehrt ist, dass die beiden Marias am Grab Jesu erstmal ihre Vorstellung von Tod beerdigen mussten. Unser Geist macht eine Erfahrung und legt sich dann irgendwann fest; – so ist es und nicht anders. Ostern entlarvt solch eine Festlegung als den größten Irrtum. Wenn Gott Niedrige erhöht und Betrübten empor hilft, durchbricht alles statische Denken. Wir haben unverrückbare Glaubenssätze und Selbstbilder geschaffen, die an Ostern platzen wollen. Mit dieser unglaublichen Geschichte sollen wir nicht nur ins Staunen geraten, sondern alle unsere inneren Festlegungen loslassen, um die unerschöpflichen Möglichkeiten des Lebens an uns zulassen.

An Ostern will sich dein Nichtwissen in Glauben verwandeln. Auferstehen möchte dich in ein dynamisches Denken führen, das mit menschlichen Grenzen bricht. Überprüfe, ob das was du glaubst, wirklich die Wahrheit ist, oder jetzt in dir etwas auferstehen will, das dein Denken übersteigt.

Welche Gedanken wollen sterben, damit Unmögliches möglich wird?

Gott segne dich.

Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
Podcast-Interview: https://youtu.be/2tP0b4zRj5w
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dagehtnochmehr, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare