Deine Reformation

Ich bin der Herr. Was ich rede, das soll geschehen und sich nicht lange hinausziehen.
Hes 12,25

Vor 504 Jahren nahm ein Augustiner Mönch Hammer und Nägel in die Hand und donnerte 95 Thesen an die Wittenberger Kirchentüre. Martin Luther war von einem Geist getrieben, der nicht mehr mit ansehen konnte, wie Glaube zu einem frommen Leistungsdruck verkommt, der Generationen mit drohendem Fegefeuer einschüchterte. In ihm loderte ein Feuer, das eine Schneise der Befreiung in die gebeutelte Gesellschaft brannte. Ein brennender Geist bot den Mächtigen die Stirn und veränderte die Welt. Reformation demonstrierte das pulsierendes Leben, das aus der höchsten Quelle schöpft, nicht aus Worten besteht, sondern aus unbändiger Kraft, die Menschen in bebende Leidenschaft versetzt.

Luther pochte auf Umdenken von eingefahrenen Systemen. Sein markanter Satz, „unser Leben sei eine tägliche Buße“, war die Revolution allen menschlichen Denkens. Es ist die Rückbesinnung auf die unfassbare Tatsache, dass in einem irdischen Wesen, ein himmlisches Ereignis stattfindet. In einer sterblichen Hülle, wohnt ein unsterblicher Geist. Die Leidenschaft der Schöpfung macht Körperübungen. Das ist Embodyment der ewigen Welt, die eine Form auf dieser Erde sucht, um auszudrücken, wie Leben ein beseelt sein, von etwas viel Größerem ist. Glaube und Leben ist keine Lehre, die es zu befolgen gilt, es ist der lebendige Gott in Ekstase. Er macht nicht viele Worte, er fackelt nicht lange, sondern bringt andauernd einen frischen, atemberaubenden Geist in bestehende Formen.

Erlebst du deine tägliche Reformation? Lebst du beschaulich in deinen eingespielten Formen, oder darf dich ein lebendiger Geist noch aus deinem bestehenden Denken werfen? Wieviel revolutionäre Frische lässt du zu?

Wo könnte ein Umdenken, deine Tage aus den Angeln heben?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich an diesem Reformationstag.

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Entdecke die Wundermedizin

Ich bin der Herr, dein Arzt.
2.Mose 15,26

Niemandes Leben ist gänzlich frei von Schmerz und Kummer. Geht es nicht darum zu lernen, mit ihnen zu leben, anstatt zu versuchen, sie zu vermeiden? Der größte Teil des menschlichen Schmerzes ist unnötig. Solange der unbeobachtete Verstand dein Leben regiert, erschaffst du den Schmerz selbst. Der Schmerz, den du jetzt erschaffst, entspringt aus deiner Ablehnung dessen, was ist, aus deinem unbewussten Widerstand. Auf der Ebene des Verstandes entspricht Widerstand einer Form von Beurteilung, auf der emotionalen Ebene einer Form von Negativität. Schmerz beginnt mit der Ablehnung des gegenwärtigen Moments. Der Verstand sucht immer danach, das Jetzt zu vermeiden und ihm zu entkommen. Je mehr du fähig bist, das Jetzt anzuerkennen und zu akzeptieren, desto freier bist du von Schmerz und Leiden – frei vom Ego-Verstand, beschreibt Eckart Tolle.

In dem Moment, in dem wir akzeptieren was ist, beginnt etwas zu heilen. Egal ob mir das Haus abbrennt, oder ob ich eine Kündigung erhalte, wo ich mein Unglück bejammere, fange ich an zu leiden. Ich beklage, wie ungerecht ich behandelt werde und höre auf, in dem, was mir gerade passiert, dem Leben zu vertrauen. Ich entziehe mich lebensschaffender Kraft, die mich gerade zu dem macht, der ich bin. Wenn Gott sagt, ich bin dein Arzt, dann lädt er zum radikalen Vertrauen ein. Wenn mir mit 56 überraschend der Mann wegstirbt und sich der Sohn bereits zehn Jahre zuvor das Leben genommen hat, will hier an mir etwas Schöpferisches geschehen. Es ist nicht das Ende oder der Zusammenbruch, sondern im Vertrauen, das Hineinwachsen in eine ungeahnte Größe. Doch weil es weh tut, wenn ein geliebter Mensch schlagartig die Augen schließt, wehren wir uns gegen den Arzt, die im schmerzhaften Ereignis uns zur Seite tritt.

Was könnte heilen, wenn ich den Schmerz als Wundermedizin betrachte?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Deine Schatten wollen umarmt werden

Dein, Herr, ist das Reich, und du bist erhöht zum Haupt über alles.
1.Chron 29,11

In unserem Gästehaus steht eine Nachbildung des Karlsthrones von Aachen. In der Hauskapelle ein roter Stuhl aus Leder, der ebenfalls einem Thron nachempfunden ist. Sie stehen nur zur Zierde ohne Bedeutung. Und doch strahlen sie eine Würde aus, ihnen mit Ehrfurcht zu begegnen. Von Natur aus käme keiner auf die Idee, dort Platz zu nehmen. Doch für eine Übung, wie es sich anfühlt, Verantwortung zu tragen, wurde ich 30 Tage dazu „verpflichtet“ täglich auf dem roten Stuhl in der Kapelle für zehn Minuten Platz zu nehmen. Mir wird heiß und kalt dabei, weil dieses „Sitzen“ etwas mit mir macht. Mich durchzuckt in diesem Moment die Würde anderen zu dienen, was nichts mehr mit mir als Person zu tun hat.

Es fühlt sich an, wie das hinzutreten zum Thron der Gnade, auf dem wir Barmherzigkeit empfangen. Darauf sitzend, wird mir unter anderem deutlich: An diesem Platz geht es nicht um dich und deinen Dienst an den Menschen. Zuallererst hast du Platz genommen, dass dir das Leben dient. Du demonstrierst damit deine Bereitschaft, alles zu empfangen, was das Leben dir zu Füßen legt. Was für ein heiliger Moment. Mir leuchtet dabei auf, dass alle Lebensereignisse ob freudig oder schmerzvoll mir dienen und ich sie willkommen heiße. Egal ob ich mir die Finger absäge oder unser Haus abbrennt. Jedes noch so große Übel ist Geschenk, das mich zum Diener für andere macht. Wo Gott zum Haupt über alles erhöht ist, fällt die ganze Schöpfung, mit dem was ist, vor uns auf die Knie, um uns zu dienen.

Was wäre wenn du das, wogegen du dich wehrst, was du dir am liebsten wegwünscht oder gar wegbetest, dich besucht, um dir zu dienen? Was, wenn gerade deine Schatten umarmt werden wollen?

Wie könnte ich die Gnade erfassen, mit der auch das Dunkle mir dient?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Docke an die größte Weisheit an

Wahrlich, es hat Israel keine andere Hilfe als am Herrn, unserem Gott.
Jer 3,23

Für gesundheitliche Probleme gibt es den Ernährungs- und Fitnessberater. Wir kennen Business Coaches, die ein Unternehmen aus dem Dreck ziehen und wieder auf Kurs bringen. Beim Versicherungsagenten schließen wir eine Hagelversicherung ab, damit uns nicht die Puste ausgeht, wenn ein Unwetter alle Gewächshausscheiben einschlägt. Es ist gut, sich Hilfe von außen zu holen, deren Blick und Erfahrungen größer sind, als wir im Augenblick überblicken. Eigentlich wäre es sehr hilfreich und heilsam, wenn jeder einen guten Psychotherapeuten an seiner Seite hätte.

Ohne dass wir uns dessen bewusst sind, sind wir von Natur aus in die allerbeste therapeutische Fürsorge eingebettet. Die Hilfe am Herrn zu haben, ist die absolute Luxusberatung. Da sind wir an der Quelle von Lebensenergie und Weisheit. Wir sind bei dem, der ein Wort spricht und aus Chaos entsteht ein Garten Eden. Wir sind bei dem, der alles erlitten und alles erlöst hat. Da ist die Hilfe, die alles herrlich hinausführt. Eine Beratung, die nichts übersieht, alles kennt und garantiert zum guten Ende führt. Mehr Kompetenz können wir von keiner anderen Instanz erwarten.

Stell dir innerlich vor, wie du diesen Berater an deinen Tisch bittest. Lade die Weisheit ein, lade Christus und sein Wort ein, lade die Stille und deine innere Verbindung zum Allerhöchsten ein, lade den Heiligen Geist und dein magisches Kind ein, das noch mit der ursprünglichen Quelle verbunden ist. Auch dein Tod ist ein heilsamer Ratgeber. Werde ganz still und befrage diese edlen Gäste an deinem Tisch, um ihre Antwort auf dein Problem. Du wirst erstaunt sein, welche Hilfe in deiner Ausweglosigkeit aufsteigt.

Welchen Ratgeber will ich hören, um an die größte Weisheit anzudocken?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Wage dein Spiel

Preiset mit mir den Herrn und lasst uns miteinander seinen Namen erhöhen!
Ps 34,4

Beim Fußball hat jeder seine Mannschaft für die er steht. Die Fans identifizieren sich mit ihrem Team. Schon auf der Fahrt zum nächsten Spiel tragen sie Mütze, Schal, Jacke und hängen die Fahne der Mannschaft aus dem Auto. Sie zählen sich zum Team. Sie wollen mitbibbern, mitkämpfen, ihre Stars siegen sehen und fühlen sich dabei selbst als die Stars. Ihr Adrenalinpegel ist am Anschlag als ob sie selbst auf dem Spielfeld stehen, doch sie schauen nur zu.

So wie die bebende Leidenschaft beim Fußball in der Fankurve, will das ganze Leben sein. Gott geht dabei bis an den Anschlag. Wo wir seinen Namen erhöhen, sitzen wir nicht mehr in den Zuschauerrängen, sondern werden zum Spielmacher auf dem Rasen. Wir sind gepackt von den Schöpfergenen, die vor aller Welt das beste Spiel hinlegen wollen. In uns glüht die reine Absicht dessen, der alles ins Leben gibt und alles von ihm will. Wir beklatschen nicht mehr nur die Schönheit der Blumen, Berge und Sonnenuntergänge, sondern entdecken, dass wir selbst die Krönung der Schöpfung sind. Ich identifiziere mich mit dem Namen Gottes. Ich werde zum leidenschaftlichen Gestalter des Spieles, als ob Gott selbst den Rasen betritt. Es lobt nicht nur mein Mund, was das Leben für eine tolles Spiel ist, es vibrieren Hände und Füße und mein ganzer Körper wird zu einem einzigartigen Lob. Mein Leben selbst wird zum großen Halleluja.

Kommen deine Schweißperlen von der Angst über der Ungewissheit, wie das Spiel ausgehen wird, oder von der Ekstase, die dich bis zum letzten Blutstropfen voll ins Leben wirft? Wo ist dein Lob verstummt, weil du unter den Zuschauern sitzt, die nur ihren Senf dazugeben?

Wo könnte ich für mein schönstes Lob, mich neu aufs Spielfeld wagen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Lass mal Dampf ab

Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des Herrn, unseres Gottes.
Ps 20,8

Vergangene Woche stand eine Frau mit ihrem Ex-Mann vor Gericht. Nach fast 10 Jahren möchte er das Haus zurück, in dem sie wohnt und sie per Räumungsklage auf die Straße setzten. Verhärtete Fronten standen sich gegenüber, Lügen und Verleumdungen säumten die nervenaufreibende Verhandlung. Ihre Anwältin deutete an: Hier werden wir kein Recht bekommen, wir müssen in die nächste Ebene. Dann erhob die Frau selbst ihre Stimme und fragte ihren Ex-Mann, ob er vor Gericht alt werden wolle. Sie wolle heute einen Strich unter die Sache ziehen. Sie verzichte auf die ihr noch zustehenden 300.000 € um diese Angelegenheit zu beenden. Zum Erstaunen aller platze der Ballon und die Angelegenheit war vom Tisch.

Die Frau darf das Haus behalten, doch nicht weil ihr von juristischer Seite Gerechtigkeit widerfahren ist, sondern weil ihre innere Größe mehr Wert war, als all das Geld, auf das sie verzichtet hat. Sie wollte sich nicht auf zänkischem Niveau, durch die kommenden Jahre scheuchen lassen, sondern Frieden finden. Es war ein schmerzender Geburtsprozess, der ihr Türen aufmacht, für eine wertvolle Arbeit an Menschen, die in dieses Haus kommen. – Wir aber denken an den Herrn, ist das sich ausrichten an dem Raum unserer Seele, der menschliches Kalkül übersteigt. Damit betrete ich den Ort des Friedens, der höher ist als alle menschliche Vernunft. Ich kann von einem Standpunkt aus agieren, wo das Vertrauen ins Leben größer ist, als ich durch allen Kampf der Welt gewinnen kann.

Wo führst du einen ermüdenden Kampf des Rechthaben Wollens? Was könnte sich im Fallenlassen in die Güte und das Aufgefangen sein des Lebens für ein Kämpfen und Streiten entspannen?

Woran will ich heute denken, um im Miteinander Dampf abzulassen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Was zum Glück befreit

Erlöse uns von dem Bösen.
Math 6,13

Schauen wir mal auf Fragen in Goethes Faust: Kann man Gut und Böse haarscharf unterscheiden? Kann das Gute böse sein, oder das Böse gut?
Als Leitzitat dafür nehmen wir jenes, mit welchem Mephisto sich selbst sehr treffend beschreibt: „Der Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“ Faust wird in der ersten Szene von einer Hexe verjüngt. Das an sich ist schon böse, da Hexen als Teufelsverbündete galten. So auch hier. Denn die Hexe ist eine Freundin Mephistos. Aber das ist noch nicht alles! Faust widerspricht in dem Verjüngungsakt nämlich auch in direktem Wege Gott, da er den von Gott bestimmten Lebenslauf nicht akzeptiert. Trotzdem endet es in etwas Gutem, Göttlichem, in Liebe.

Um Böses zu untersuchen, ist es sinnvoll dem Geist nachzuspüren, der dahinter liegt. Als Böse empfinden wir all das, was das Leben in Schrecken versetzt und die Nachrichten füllt. Doch niemand hilft es, wenn wir Böses beklagen und uns als Opfer dunkler Mächte betrachten. Was wäre, wenn das Böse uns gar nicht von außen überfällt, sondern in einem Nein gegen das Leben liegt? Wenn Gott das pure Ja zu mir und dem Leben ist, dann wäre das Böse der Zweifel an diesem Ja. Wo ich „Ja, aber“ sage, wird ein Nein zur Schöpfung geboren, dem Krieg und Unfrieden folgen. Ich akzeptiere nicht das was ist und stelle mich dagegen. Das grandiose Schöpfungsmodell Mensch, das ein lebensbejahendes Gefäß des Lebens ist, in dem sich Gott offenbart, stellt sich mit `ja aber´ in den Schatten.

Wenn du dem Bösen auf die Schliche kommen willst, beobachte die Stimme, die in dir Nein oder Ja, aber sagt. Beobachte, wo du eine Situation nicht akzeptierst, wie sie ist. Schau, wogegen du dich auflehnst. Dort findest du die Erlösung, die dich von deiner tiefsten Glückseligkeit trennt.

Welcher Lebensumstand, will dich gerade von deinem Ja, aber befreien?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Lass deinen Raum weit aufgehen

Mein Geist soll unter euch bleiben. Fürchtet euch nicht!
Hag 2,5

Wir kennen die Redewendung – ich versetze mich in den anderen hinein. Es ist der Versuch, die Mokassins des andern anzuziehen und seinen Weg zu gehen, um seine Situation besser zu verstehen. Für eine gelingende Kommunikation kann man sich nicht nur in den andern hineinversetzen, sondern ihn in uns versetzen. In ganzer Stille nehme ich mich wahr und dann mein Gegenüber. Dann nimmt mein Bewusstsein ein Duplikat des andern in sich auf und hebt die Trennung von zwei unabhängigen Existenzen auf und wird eins. Ich fühle, wie er oder sie fühlt. Ich bekomme das Gespür für die andere Welt. Ich bin die andere Welt. Ich kann alles was mich umgibt, in mich hineinversetzen, auch in einen Baum oder eine Blume. Dabei spüre ich, wie ich mit allem verbunden bin.

Wenn der Geist unter uns bleibt, ist das die Gottesgegenwart, die sich in uns hineinversetzt. Wir nehmen uns nicht mehr nur als der Mensch wahr, wie wir uns kennen, sondern auf einer anderen Ebene als eins mit Gott. Wir sind Mensch, und können doch wie Gott empfinden und wie er lieben. Wir sind Menschen dieser Erde und gleichzeitig lebt der Geist des Himmels in uns. In uns leben beide Realitäten. Der Geist, der bei uns bleibt ist so real, wie das Blut, das durch unsere Adern fließt. Ich lebe nicht nur aus dem menschlichen Geist, der sich seine Gedanken und Antworten auf das Leben macht; ich lebe zeitgleich in dem unendlichen Geist, der in allem ist. In meinem Körper leben quasi zwei Welten, die in dem, dass ich sie mir bewusst mache, zu einer werden. Wo ich Mensch bin und gleichzeitig der handelnde Christus, brauche ich mich vor nichts mehr zu fürchten.

Wie entspannt und wie grenzenlos könnte dein Leben sein, wenn der Geist in dir bleibt? Spürst du etwas von der Unendlichkeit, die in dir leben will?

Wie lasse ich mir den Raum öffnen, in dem Geist der bleiben will?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich an diesem Sonntag!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Staune und singe

Wenn du gegessen hast und satt bist, sollst du den Herrn, deinen Gott, loben.
5.Mose 8,10

Ein 92-jähriger Mann beschloss nach dem Tod seiner Frau, ins Altersheim zu gehen. Im Heim wartete er, ehe ein junger Mann zu ihm kam und mitteilte, dass sein Zimmer nun fertig sei. Er bedankte sich und lächelte seinem Begleiter zu, während er, auf seinen Stock gestützt, langsam neben ihm herging. Bevor sie den Aufzug betraten erhaschte der Alte einen Blick in eines der Zimmer und sagte. „Mir gefällt es sehr gut.“ Sein junger Begleiter meinte überrascht, er habe doch sein Zimmer noch gar nicht gesehen. Bedächtig antwortete der Alte. „Wissen Sie, junger Mann, ob ich den Raum mag oder nicht, hängt nicht von der Lage oder der Einrichtung, sondern von meiner Einstellung ab, von der Art, wie ich ihn sehen will. Und ich habe mich entschieden, glücklich zu sein. Diese Entscheidung treffe ich jeden Morgen, wenn ich aufwache, denn ich kann wählen.

Wenn du dich heute eher gesund als krank fühlst, geht es dir besser als den Millionen, die in der kommenden Woche nicht mehr leben werden. Dein Körper ist ein Wunder, den kein Wissenschaftler umfassend erklären kann. Nichts ist selbstverständlich. Alles ist eine Frage der Perspektive. Du kannst morgens aufstehen, nur Probleme sehen, oder dich entscheiden ein Glückspilz zu sein. Wenn dir bewusst ist, dass du atmest, dein Herz schlägt, dein Blut durch deine Adern fließt, dann spüre den Takt, der dich zum Tanz einlädt. Solange du die Türe deine Kühlschranks aufmachst und nicht nur das Licht angeht, sondern auch etwas Essbares auf dich wartet, dann juble.

Das ganze Leben will dich jeden Moment vor Dankbarkeit in Verzückung setzen. Sehe in jeder Geste Gott als den Buttler, der dir alles zum Wohl anreicht. Staune immer neu, über das Wunder deines Lebens und singe. Sehe dich in dem unendlichen Zusammenspiel.

Welche Entscheidung treffe ich heute, um mein Glück zu wählen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Pfeife auf die Stimme von Fritzchen

Der Herr wird dich immerdar führen und dich sättigen in der Dürre.
Jes 58,11

Woher kommt eigentlich unser Mangeldenken? Ich habe nicht genug Zeit. Ich habe nicht genug Geld. Ich weiß überhaupt nicht wie es weitergehen soll. Ich bin nicht gut genug. Ich kriege das sowieso nicht auf die Reihe. Ich bin immer so einsam. Ständig ist da dieser kleine Fritz oder die ängstliche Erna in mir, die mir etwas vorjammern. Immer wieder halten sie ihre rote Kelle hoch und machen mir meinen Mangel deutlich. Wenn ich doch mehr Zeit hätte, dann… Wenn ich den richtigen Partner hätte, dann… Wenn ich doch im Lotto gewinnen würde, dann… Wir haben brav gelernt, den Gürtel enger zu schnallen und unsere großen Erwartungen herunterzuschrauben.

Doch es geht mehr. Wenn wir statt auf Fritz und Erna auf Jesaja hören, entsteht schlagartig eine andere Perspektive. Bei Gott ist ausgemangelt. In der Schöpfung ist genug für alle da. Leben ist full Service. Dasein kennt keine Energiekrise. Der neue Tag weiß nichts von Versorgungsengpass. Der Herr wird dich immerdar führen, ist 6 aus 49. In der Dürre sättigen, ist der Hotelgutschein auf Lebzeiten. Immerdar ist ausnahmsloses Ja, über allen Ängsten. Gott ist die Mangelbremse. Der Ewige hat genug Zeit. Er ist ein bargeldloser Gott. Wo er Odem einhaucht, erwacht Leben. Wir werden hier ohne Ende ermutigt, mehr der Führung und Versorgung zu vertrauen, als uns die Beine herauszureißen und es doch nicht gebacken zu kriegen.

Worauf schaust du, wenn dir die Zeit und das Geld ausgeht? Ist es deine Erfahrung und deine Leistung, wie du immer mit Zeit und Geld umgegangen bist? Will dich in diesem Mangel vielleicht einer das Frösteln lehren, und in eine ganz andere Richtung führen, um dich zu sättigen?

Wenn tatsächlich alles da ist, wo könnte ich auf Fritzchens Stimme pfeifen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare