Heute offenbart sich dein Glück

Meine Lieben, wir sind schon Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden.
1.Joh 3,2

Der meiste Schmerz ist selbst gemacht. Wir denken an eine vergangene Beziehung, die uns sehr verletzt hat. Wir sagen uns, dieser Mensch hat mir viel Leid zugefügt, das wird mich lange verfolgen. Das ist richtig, doch was passiert hier gerade? Was hat dieses vergangene Ereignis, mit meinem jetzigen Moment zu tun? Es lebt nur, weil ich nicht hier bin, sondern mich immer wieder an das schmerzhafte Ereignis erinnere und es in die Gegenwart hole. Der eigentliche Schmerz ist vergangen und ist nicht jetzt. Doch ich hole das Alte, immer neu in die Gegenwart und erschaffe mir einen dauerhaften Schmerzkörper. Gleiches machen wir mit der Zukunft. Wir stellen uns vor, was Schlimmes passieren kann und machen uns Sorgen. Wir belasten uns mit etwas, was noch nicht da ist, sondern nur in unseren Gedanken existiert. Wenn ich jetzt lebe und nicht in der Vergangenheit und Zukunft, gibt es die meisten Schmerzen nicht.

Wir sind Gottes Kinder, heißt, wir stehen jetzt unter dem offenen Himmel. Wir sind erlöst, von dem was war und von dem was kommt. Wir leben rein in diesem Moment, in dem alles Leben stattfindet. In der Vergangenheit und in der Zukunft kann ich nichts ausrichten, weil Leben nur jetzt stattfindet. Jetzt ereignet sich die Gegenwart. Und Gegenwart ist immer die Realität und Gegenwart Gottes. Wo ich mir bewusst werde, dass ich Kind Gottes bin, lasse ich das Gestern und das Morgen los und komme im Heute an. Wo ich in meinen Gedanken nicht vor und zurückspringe, sondern hier bin, erfahre ich was heil werden bedeutet.

Wo du Schmerzen empfindest, wo sind dabei deine Gedanken? Was wäre, wenn du das gestern vergeben würdest und an den Sorgen nicht festhältst? Könnte es nicht sein, dass sich damit deine Glückseligkeit offenbart?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Sei ein glücklicher Frosch

Alles wird offenbar, wenn´s vom Licht aufgedeckt wird.
Eph 5,13

Gestern regnete es Bindfäden. Schon am Morgen konnte man sagen: wieder mal ein Tag der ins Wasser fällt und ein Sonntag, mit dem man nicht viel anfangen kann. Der Pfarrer sagte beim Segen: Das gibt ein Tag, an dem die Froschkinder glücklich sein werden, daher trugen wir heute grün. 🙂 Ab wann wird es traurig und finster im Leben? Wenn es anfängt zu regnen, oder wenn wir anfangen zu denken, der Regen versaut mir meinen Tag? Wo unsere Gedanken anfangen eine Sache oder einen Menschen zu beurteilen, beginnt das Elend. Mit unserem Verstand schaffen wir unsere Finsternis. Sie liegt nicht außerhalb von uns, sie geht von uns aus.

Ganz schnell geben wir unseren Problemen die Schuld, dass es uns übel geht. Da sind Berge von Schwierigkeiten, die uns das Leben schwer machen. Wir überschauen die Situation nicht, in der wir gerade stehen, sehen keine Lösung und dann gehen die Lichter aus. Dabei ist ein Problem ganz einfach, „das uns zur Lösung vorgelegte“. Schwarz sehen meine Gedanken, die im Augenblick nicht erkennen, was sie machen können. Wir hoffen auf Licht von außen, auf den Sesam öffne dich, der alle Sorgen wegzaubert. Doch das Licht ist in dir. Das was die Umnachtung deines Geistes vertreibt, ist das offenbar werden dessen, was Jesus sagte: Du bist das Licht. Wo ich mich als Kind des Lichtes erkenne, bin ich die Antwort auf die Dunkelheit. Liegt die Lösung meines Problems in mir. Das offenbar werden des Lichtes, macht mich auf einmal wieder handlungsfähig.

Deine Nacht, deine scheinbare Ausweglosigkeit macht dich nicht zu einem leidenden Opfer, sondern will offenbar machen, dass du gerade vor deiner Entwicklung zum Licht stehst. Genau jetzt will mitten im Regen die Sonne aufgehen. Lege deine Bewertungen ab und decke dein Licht auf.

In welcher Nacht möchte sich heute mein Licht offenbaren?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Köstlich, wenn das Herz weit wird

Der Herr spricht: Wenn du dich zu mir hältst, so will ich mich zu dir halten.
Jer. 15,19

Zur Zeit erlebe ich im Kloster Helfta, die unterschiedlichsten Begegnungen. Zwei Brüdern aus dem Templer Orden, wo sich der eine auf dem Weg zum Prior dieser Gemeinschaft befindet. Priester, und die Ordensschwestern vor Ort. Die Hochzeit einer spanisch, katholischen Braut, mit einem konfessionslosen Bräutigam. Wertvoller Austausch mit Leuten, aus einem Zen Seminar. Und Frühstück mit einer Sonderschulpädagogin, die in einer Lebenspartnerschaft mit einem Mann lebt, der gleichzeitig Frau ist. Extrem verschiedene Lebensformen und Auffassungen. Mein kleiner Verstand findet keine Schublade diese einzusortieren, doch bezeichnend ist, was sie alle verbindet. Die tiefe Sehnsucht nach dem einen Leben.

Oft heißt es, Gegensätze ziehen sich an, doch vielfach explodieren Beziehungen, wenn der andere anders denkt. „Bei diesem Denken kann ich nicht mit.“ „Hier scheiden sich die Geister.“ Doch Zusammenhalten ist das Ankommen in dem, was Leben wirklich ist: „Wenn du dich zu mir hältst.“ Es ist das Besinnen auf das, dass ich noch nie von Gott getrennt war. Er ist das Loslassen der Gedanken, die abschneiden wollen. Gott sagt: Ich halte mich zu dir, ich bin in dir, du bist Teil von mir, du bist mit mir dieses eine Sein, trenne dich nicht davon. Wo wir daran festhalten, können wir uns nicht mehr von den verschiedenen Formen trennen, weil alles der unterschiedliche Ausdruck des einen Lebens ist.

Wo du dieses Einssein mit allem wahrnimmst, öffnest du dich dem, was du nicht verstehst. Da ist das oder der Andere nicht deine Bedrohung, sondern deine Erweiterung. Halte dich an das eine Sein, dann bist du gehalten. Spüre, wie köstlich es ist, wenn das Herz weit wird.

Wenn ich Trennendes loslassen würde, welche Erweiterung käme in mich?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich an diesem Sonntag!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Lass Perlen in dir aufsteigen

Ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben.
Hes 11,19

In den Tagen der Stille, die ich neulich verbrachte, ging es nicht darum, sich in einem akustisch stillen Raum zu bewegen, in dem man ungestört von Lärm war; wir wollten selbst zur Stille zu werden. Im Einzelgespräch sagte mir der Seminarleiter: „Mache dich auf einen Sturm gefasst.“ Ich dachte, na ja, wenn in mir alles still wird, kehrt die große Ruhe ein. Doch es kam wie er sagte. Wo ich zur Stille wurde, war das zunächst ein unerträglicher Zustand. Meine Gedanken rebellierten und ließen mir keine Ruhe. Doch die Stille kam. Je mehr sie mich übermannte, umso weniger konnte ich meine Gedankengebilde festhalten. In dieser Stille, waren die Probleme weg. Es gab keine Zukunftspläne, keine Vorstellung, wie man als Mönch lebt, noch wie ich zu glauben habe. Ich war einfach hier und ich war still.

Ein Meister sagte zu seinem Schüler: Wenn du Stille erfahren willst, dann gehe in den Ort, mitten auf dem Marktplatz, dort findest du sie. Das heißt, Stille liegt in dir, unabhängig was Gedanken sagen oder um dich herum passiert. Das andere Herz und der neue Geist, ist der radikale Durchbruch zum Geheimnis der Stille in uns. Dort ist der heilige Raum, der immer mit dem Ewigen verbunden ist. Hier ist Gott zuhause, bei dem sich all unsere menschlichen Konzepte auflösen. Es ist der Ort ohne gestern und morgen, sondern nur das jetzt. Ich bin nicht mehr der Akteur meines Lebens, sondern ein von der Stille Bewegter, die mich belebt.

Aus diesem Ort steigt der neue Geist auf, den du genau kennst. Er redet mit dir, als die feine führende Stimme, die Wege und Antworten weiß. Lerne wach auf dieses zarte Flüstern zu hören. Übertöne sie nicht mit der Ratio deiner Gedanken. Dieses andere Herz will ständig in dir aufsteigen.

Deine Stille redet; wie dürfen ihre Perlen bei dir aufsteigen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Genieße deinen duftenden Kaffee

Das Zeugnis des Herrn ist gewiss und macht die Unverständigen weise.
Ps 19,8

Wo waren deine Gedanken heute unter der Dusche? Waren sie vielleicht in den Erinnerungen des gestrigen Tages, bei wunderbaren Menschen? Oder kreisten sie um den Ärger, den es gestern bei der Arbeit gab? Oder strukturierten sie bereits den heutigen Tag durch, wie du alles bewältigst? Eigentlich ganz normal, oder? Also warst du überall, nur nicht hier. – Ja, ich habe heute meine Gedanken beobachtet, wo sie hin spazieren und habe angefangen mich unter dem heißen Wasserstrahl wahrzunehmen. Ich habe es genossen, wie dieses wohltemperierte Nass meine Haut berührte und mir richtig gut tat. Der Duft der Naturseife stieg angenehm in meine Nase. Ich beobachtete das Spiel der Wasserperlen und den Schaum an der Duschwand. Welch ein Glück und Frieden lag in diesem Moment.

Wo bist du, wenn du gerade diese Zeilen liest? Bist du voll hier, oder laufen in dir schon die ganzen Programme ab? Die Unverständigen sind solche, die mit den Gedanken immer wo ganz anders sind. Genießt du dein Frühstück, mit den frischen Brötchen, mit Marmelade oder Tomate mit Mozzarella und duftendem Kaffee, oder ist dein Blick nebenbei im Handy oder Zeitung? Wo die Unverständigen weise werden, kommen sie in diesem Moment an. Mein Leben geschieht im Jetzt. Das ist das Zeugnis, das uns Jesus immer wieder aufzeigte. Wir werden weise, wenn wir verstehen, dass unser Leben weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft stattfindet. Weise ist, meine Gedanken zu beobachten, wohin sie mich entführen wollen, um dann aufzumerken und mich wieder in diesem jetzigen Moment wahrzunehmen. Jetzt ist das Heil meines Lebens.

Wie könnte ich heute bewusst weise sein und einmal spüren, wie eine Weintraube genussvoll über meinen Gaumen rollt oder ein Blickkontakt mein Herz erwärmt?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Krame in deiner alten Schachtel

Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide und trage sie ewiglich!
Ps 28,9

Auch bei den Blumenmönchen, die inzwischen fünfzig Jahre gemeinsam unterwegs sind, sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Soll heißen, das Tagesgeschäft frisst derart auf, dass der Blick über den Druck der Arbeit hinaus kaum noch gelingt. Wollen wir uns daran erinnern, wozu wir einmal angetreten sind, so müssen wir manchmal wie in einem alten Karton kramen, der irgendwo ganz oben auf der Bühne des Hauses steht. Sind wir dann durch die Neugestaltung der Internetseite gezwungen, unser Selbstbild und unseren Leitfaden zu definieren, so hilft ein Blick in die Regel, die wir uns beim Antritt unseres gemeinsamen Weges gegeben haben. Plötzlich leuchtet auf, hoppla, wir sind damals gestartet, um mit Menschen zusammen, ein Stück Herrlichkeit zu werden.

Ein Hilfeschrei kann die Reflektion nach innen sein. Ich besinne mich bei dem, was mich ständig von außen her bestimmen will, auf das was in mir lebt. Hilf deinem Volk und segne dein Erbe, ist nicht der Schrei nach weniger Arbeit und Problemen. Mein aufgescheuchtes Herz will seinen Schatz erkennen. Das ist eine Problem Verliebtheit, die heiß darauf ist, in dem, was jetzt noch schwierig ist, Erlösung zu entdecken. In mir liegt ein Erbe, das genau in meiner vertrackten Lage geboren werden will. Die Hilfe von Gott ist, dass ich mich viel tiefer erkenne und in der alten Schachtel stöbere. Ich brauche nicht warten, bis meine Probleme weggezaubert werden, sondern sie sind der Anreiz, damit ich mein ewiges Erbe finde.

Die Hilfe für dein Problem liegt in dir. Gehe auf deine Entdeckungsreise und finde die Antwort in deiner Einkehr. Schlage nicht verzweifelt um dich, sondern spüre dem Segen nach, der sich in dir ausbreiten will.

In welcher Schachtel krame ich heute, um mein ewiges Erbe zu finden?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Sieh die Herrlichkeit in dir

Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn und schuf sie als Mann und Frau. 1.Mose 1,27

Da, wo du lebst, wird die Welt erschaffen. Durch dich! Durch deine Gedanken und Taten. Wir sind die Schöpfer und wir sind das Resultat. Ist das anmaßend? Nein. Es ist viel dreister, wenn du deine schöpferische Verantwortung verleugnest. Es ist geradezu überheblich, wenn du Gott von dir trennst. Das, was die Mystiker und Weisen aller Zeiten staunend und still, hilflos stammelnd versucht haben, mit dem Begriff Gott zu beschreiben, ist nicht da draußen. Es ist in dir. In jeder Zelle deines Körpers. In jedem deiner Atemzüge. In jeder Frage, die du dir heute stellst. ~ aus Genesis von Veit Lindau.

Wir getrauen es uns gar nicht in den Mund zu nehmen, wie Gott uns sieht. Unser Verstand hat es über Jahrtausende geschafft, uns klein und unwert zu reden. Wir haben uns auf unsere Fehler und Versagen reduziert. Gott sieht uns total anders. Wenn er in den Spiegel schaut, sieht er mich. Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich nur meinen Mist, den ich baue und was mich von ihm trennt. Meine Bewertung, von dem was ich sehe, entspricht nicht der Wirklichkeit. Der Spiegel spiegelt genau das, was vor ihm steht. Wenn Gott lacht, lache ich, wenn er seinen Arm bewegt, bewege ich meinen Arm. Wo ich mich erkenne, erkenne ich Gott und zwar, wenn ich auf mein Sein schaue. Dieses Ebenbild ist die Tiefe in mir, wo ich mich als den wahrnehme, der ich wirklich bin. Wo ich in meiner äußeren Sicht gefangen bin, brauche ich die Loslösung von meinem Trugbild.

Du Frau und du Mann, schaue in den Spiegel und sehe nicht nur die Falten im Gesicht und die Wampe vor dem Bauch, sondern wie schön du wirklich bist. Suche nach dem Leuchten in deinen Augen, das aus deiner Gottesähnlichkeit kommt. Sei dir bewusst, was dich wirklich bewegt.

Wo möchtest du heute hinschauen, um die Herrlichkeit in dir zu sehen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

In dir will Ewiges leuchten

Seine Macht ist ewig und vergehet nicht, und sein Reich hat kein Ende.
Dan 7,14

„Es gibt eine Wirklichkeit, die vor Himmel und Erde steht. Sie hat keine Form, geschweige denn einen Namen. Augen können sie nicht sehen. Lautlos ist sie, nicht wahrnehmbar für die Ohren. Sie mit einem Namen zu benennen, entspricht nicht ihrer Natur. Vollkommen ruhig erleuchtet sie in wunderbarer Weise. Lichtglanz ist sie und jenseits von Form und Klang. Der Weg allen Seins ist sie, und Worte haben nichts mit ihr zu tun. O meine ehrenwerte Freunde, die ihr hier versammelt seid; wenn ihr euch danach sehnt, die donnernde Stimme dieser Majestät zu hören, gebt eure Worte auf, entleert eure Gedanken, dann kommt ihr so weit, das eine Sein zu erkennen.“ ~ rezitiert im Stille Seminar, aus dem 13. Jh.

Diese tiefe Sehnsucht liegt in einem jedem von uns. Wir spüren alle den Hauch des Ewigen der in uns lebt und nicht vergeht. Es ist dieses eine Sein, in dem alles in Gott ruht. Um in diese Wirklichkeit eindringen, ist selbst ein viertägiges Stille Seminar zu kurz, der meinen Geist zur Ruhe bringt. Auch bei tagelangen Schweigen, spürte ich, wie laut es in mir zugeht. Ich bin in der Stille und in mir tobt der Bär. Am dritten Tag gelang es all die vielen Dinge loszulassen, an denen sich die Gedanken entlanghangeln. Je mehr das Loslassen geschah, kam zur äußeren Stille, die innere Stille, in der die Augen klar wurden und sie ein ungetrübtes Leuchten in sich erkannten. Da war dieses Reich, das kein Ende hat und die ewige Macht die nicht vergeht.

Entleere dich von all dem, was dir so wichtig erscheint, wenn du in diese Wirklichkeit eintreten willst. Lass deine Gedanken los, die dir vorgeben, wie du zu denken und zu glauben hast. Wenn all das weg ist, worüber du dich ständig definierst, leuchtet die wahre Wirklichkeit in dir auf.

Was, wenn ich komplett von diesem ewigen Leuchten durchdrungen wäre?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Du bist dem Heiligen geweiht

Der Herr spricht: Entweiht nicht meinen heiligen Namen.
3.Mose 22,32

Als ich vor vierzig Jahren ins Kloster eintrat, bekam ich den Namen Theophilos, der Gottesfreund oder Liebhaber Gottes. Diesem Namen ist mein Leben geweiht. Bei der Veröffentlichung meines Buches im vergangenen Jahr, habe ich es meinem Prior geweiht, der mich befähigte, mit dem Wort umzugehen. Ein Gebäude, das eingeweiht wird, wird damit seiner Bestimmung übergeben. Jemand der sein Herz der Flüchtlingsarbeit oder der Katastrophenopfer weiht, sieht sich im Dienst von etwas Größerem. Die Weihe gibt einer Sache oder dem Leben die eigentliche Bedeutung. Es ist der tiefe Sinn, der hinter dem äußerlichen Rahmen liegt.

Mit jedem Atemzug ist unser Dasein dem Leben geweiht. Es ist die Weihe, die Gott auf das Leben gelegt hat. Ohne dass wir es bewusst wahrnehmen, atmen wir nicht einfach nur Luft, sondern die ganze Welt in uns ein. Es ist der Geist des Lebens, den wir ca. 15 mal pro Minute in uns einatmen. Jede Stunde, jeden Tag, das ganze Leben. Das ist die heilige Weihe in uns. Denn wenn wir bewusst ausatmen und nicht mehr nach einer Weile wieder der Einatemimpuls käme, wäre jeden Augenblick alles zu Ende. Unser Atem ist Lebensodem, ist Heiliger Geist, ist die Herzfrequenz Gottes in uns. Alles was wir Leben nennen, trägt diese Unmittelbarkeit der Weihe Gottes. Das ist die heilige Bestimmung, der tiefe Sinn, der in uns lebt. Er lässt erahnen, was es bedeutet, eins zu sein, mit allem Sein, eins zu sein mit Gott. Unser Leben wird entheiligt, wo wir uns dieser Weihe nicht mehr bewusst sind.

Immer wenn du atmest, sei dir bewusst, wer du bist und wem du geweiht bist. Deine Weihe lässt dich erkennen, in welchem unfassbaren Zusammenhang dein Leben steht. Bedenke bei allem, wie heilig du bist.

Wenn ich dem heiligen Namen geweiht bin, was möchte heute dafür sterben?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Nimm dein Geheimnis wahr

Ich will unter euch wandeln und will euer Gott sein, und ihr sollt mein Volk sein.
3.Mose 26,12

Mechthild von Magdeburg, Mystikerin des 12 Jahrhunderts berichtete, wie sie schon als Kind erstaunliche Bilder einer geheimnisvollen Welt in sich aufsteigen sah, die jedoch von den Erwachsenen um sie herum nicht verstanden wurden. Das geschah immer wieder, bis sie nichts mehr von diesen Wahrnehmungen erzählte, um andere nicht zu verwundern. Anfang vierzig sollte sie, all das, was da in ihr aufstieg aufschreiben. Oft zweifelte sie an sich selbst, weil niemand nachvollziehen konnte, was sich da in ihr vor ging. Und doch lebte da etwas Heiliges in ihr, zu dem kein anderer Zugang hatte. Auf außergewöhnliche Weise erlebte sie, wie Gott sich offenbart, wo ein Mensch dafür bereit ist.

Dieses Geheimnis wohnt in uns allen. Es ist keine Sonderoffenbarung für „Auserwählte“. Wo Gott unter uns wandelt, offenbart sich das Allerheiligste in einem jeden von uns. Er will unser Gott sein und wir sind sein Volk. Das ist Mystik pur. Das ist Ereignis, wie das Leben stattfindet. Das ist kein Konzept, kein Programm, wie man glaubt und richtig Gott begegnet, das ist reine Offenbarung. Wo Gott wandelt, zeigt er sich in mir und dir. Wo unser Verstand schweigt, beginnt Gott zu wandeln. Wo uns nicht mehr die Gedanken, die wir uns von Gott gemacht haben blockieren, bricht eine zarte Pflanzen in uns auf und beginnt zu blühen. Es sind die heiligen Momente, in denen sich unendlicher Frieden ausbreitet. Es ist das eins werden mit meinem ewigen Zuhause.

Gott will heilige Schönheit in dir offenbaren. Er will das Fest deines Lebens mit dir feiern. Dein Leben will von Räumen durchdrungen sein, die über all deine Vorstellungen hinausgehen. Lausche wie er in dir wandeln will.

Wie könnte mein Hören aussehen, um dieses Geheimnis wahrzunehmen?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich an diesem Sonntag!

https://brtheophilos.wordpress.com/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/ Tägliches Vollwertfrühstück – ermutigend – frech – kraftvoll
per WhatsApp +49 174 3387611
telegram: https://t.me/brudertheophilos
https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare