Dankbare sehen anders

Hiskia wurde todkrank; und er betete zum Herrn. Der redete mit ihm und gab ihm ein Wunderzeichen. Aber Hiskia vergalt nicht nach dem, was ihm geschehen war; denn sein Herz erhob sich.

  1. Chron. 32, 24-25

Vor ein paar Tagen wurde eine ehemalige Mitarbeiterin von uns mit Mitte fünfzig beerdigt. Jahrelanger Kampf mit Krebs, setzte nun ein Ende. Eigentlich tragisch in diesem Alter. Doch mich berührte ein Post der Anfang zwanzig jährigen Tochter auf Facebook. „Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sprach: Komm heim.“ Dankbarkeit im Angesicht des Todes. Dankbarkeit für Erlösung. Manche erleben das Wunder des gesund Werdens. Sie haben Krebs überwunden, ihre Krankheit besiegt und dann? Geht es weiter wie vorher? Jesus heilte zehn Kranke, doch nur einer kam zurück und dankte ihm. Für diesen einen hat das Leben neu begonnen.

Undank ist der Welt Lohn, heißt oft die bittere Erfahrung. Alles wird für selbstverständlich betrachtet. Schließlich habe ich ein Recht auf einen gesunden Körper, auf glückliche Beziehungen, auf ordentliche Arbeit und ein gutes Zuhause. Wehe wenn nicht, dann erhebe ich meine Stimme und klage Gott an. Undank sind harte und sich auflehnende Herzen. Da ist der Mensch Gott gegenüber auf Krawall gebürstet. Lieber Gott, wie kannst du dir nur erlauben, mir einen Strich durch die Rechnung zu machen? Der emanzipierte Mensch schreibt Gott vor, wie alles zu laufen hat. Im Undank macht sich der Mensch zu Gott. Er ist nicht mehr das bereite Gefäß, das alles von ihm empfängt. Daher ist Dankbarkeit die Umkehr zur Offenheit.

In der Dankbarkeit, setzten wir unser Leben mit dem Schöpfer in Beziehung. Wir bitten nicht nur im Gebet um gute Gaben und um Heilung, sondern empfangen sie im Dank. Hilfe liegt nicht allein in Gott, sondern auch in einem dankbaren Herzen.

Wo könnte Dankbarkeit meinen Blick ganz anders ausrichten?

Gott segne dich

http://www.Blumenmönche.shop – wachse und blühe
„WhatsApp-Worte“ – ermutigend – frech – fordernd.

Vollwertfrühstück per WhatsApp +49 174 3387611

https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

glaubensimpulse, #dagehtnochmehr, #dubistberufen, #seigesegnet, #seminare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s