Hinterlasse himmlische Spuren

Recht muss doch Recht bleiben, und ihm werden alle frommen Herzen zufallen.
Ps. 94, 15

Ein Violinen Spieler hat im Fußballverein nichts verloren, genauso wenig wie ein Tennisspieler sein Match im Kleintierzuchtverein macht. Es gibt Selbstverständlichkeiten, die kein Mensch in Frage stellt. Jedoch haben wir oft ein Problem mit unserer grundsätzlichen Orientierung. Wir sind als Paradiesvogel geschaffen, dem alle Vorzüge im Garten Eden mundgerecht serviert werden. Wir können aus einer unendlichen Fülle schöpfen und ein paradiesisches Leben führen. Das ist uns als Lebensrecht in die Wiege gelegt. Doch da ist etwas gewaltig aus dem Ruder gelaufen.

Unser Geburtsrecht ist, dass Göttliches in uns Auferstehung feiert. Mensch und Gott, ein Herz und eine Seele. Recht ist, geniales Spiegelbild eines grandiosen Schöpfers zu sein. Im Abendmahl feiern wir den Christus in uns. Wir sind von einer viel größeren Welt bewegt, als nur von der Sichtbaren, die uns tagtäglich umgibt. Wir haben das Recht, nicht nur die Möglichkeiten dieser Erde auszuschöpfen, sondern über das Universum hinaus, aus der ganzen Welt Gottes unser Leben zu erschaffen. Wir sind für Dimensionen gemacht, die wir nicht im Geringsten auskosten.

Die große Gefahr ist, uns in den menschlich, irdischen Dingen zu verheddern. Unsere Wahrnehmung ist aus der „Gottesschau“, der Kontemplation herausgefallen. Wir vergessen so schnell, dass der Geist Gottes unseren Geist beflügeln will. Jesus sagt: Lasst euer Licht leuchten vor den Leuten. Besinnt euch darauf, wer ihr in Wirklichkeit seid. Mein Licht hat euch zum Licht gemacht. Jeder von euch hat eine einzigartige Aufgabe. Öffnet euren Geist und hört eure Bestimmung. Ihr habt das Recht, himmlische Spuren auf dieser Welt zu hinterlassen.

Durch was lassen wir uns von unserem Geburtsrecht ablenken?

Gott segne dich.

http://www.Blumenmönche.shop – werde kraftvoll „Das gute Wort“ – zündet und verwandelt.
Abonniere das Vollwertfrühstück – WhatsApp +49 174 3387611Gib der Glocke den Rest
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427

2 Gedanken zu „Hinterlasse himmlische Spuren

  1. Bei diesem Vers möchte ich zur Ergänzung die Übersetzung von Martin Buber/ Franz Rosenzweig vorschlagen: Ps.94,V15 Denn zur Wahrheit hin wird der Richtspruch sich kehren, ihm nach folgen alle Herzensgeraden.
    Man kann noch genauer übersetzen: Zur Gerechtigkeit wird sich der Richtspruch kehren.
    In einer Zeit der Ungerechtigkeit gibt es dir Hoffnung, dass Gott für die Seinen eintritt und der Gerechtigkeit wieder zum Sieg verhilft.
    Diejenigen, die in ihrem Herzen gerade auf Gott hin ausgerichtet sind, werden diesem Richtspruch folgen und ihrerseits zum Sieg der Gerechtigkeit beitragen.
    Zu den unterschiedlichen Begriffen von Gesetz und Recht verweise ich auf meinen Blog-Beitrag zur Parascha Mischpatim.
    Gottes Wort ist grandios! Danke, dass Sie es verbreiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s