Einprägen reißt den Himmel auf

Gedenket seiner Wunderwerke, die er getan hat, seiner Zeichen und der Urteile seines Mundes!
Ps. 105, 5

Wir leben entweder aus Vergangenheit oder aus Zukunft. Für die meisten ist der heutige Tag die Wiederholung von gestern. Wir stehen gleich auf, waschen uns, putzen auf gleiche Weise die Zähne, frühstücken, gehen zur Arbeit oder versorgen den Haushalt usw. Unsere Gedanken spulen den Film ab, was sie gestern schon gedacht haben. Alles läuft wie es war; da ist nicht viel Neues. Doch Wunder geschehen, wenn wir Zukunft riskieren.

Eingefahrene Abläufe ändern, ist für manch einen Horror. Die Vorstellung, den Arbeitsplatz zu wechseln, setzt ein riesiges Wenn und Aber in Gang. Nur die Zahnbürste in die andere Hand zu nehmen, irritiert. Wenn unsere Gedanken das Bisherige wiederholen, ist Entwicklung und Aufbruch in Neues weit weg. Der Psalmbeter fürchtet Stillstand. Gedenke der Wunder und Zeichen. Er greift nicht in seine Erfahrung, sondern in die Handlungen Gottes. Er baut sich an dem auf, was in kein Schema passt und die eigene Offenheit für das noch nie dagewesene fördert. Der Glaube an die Zukunft greift nach dem Gott, der immer für Überraschungen gut ist.

Jesus nahm 5 Brote und 2 Fische und machte damit tausende Leute satt. Für ihn war es kein Problem das Tischgebet zu sprechen und auszuteilen. Er blickte zum Himmel, das war sein Gedenken an die Wunderwerke. Da ist kein Gedanke daran, dass diese Menge an Lebensmittel bisher für eine Familie reichte. Das Gedenken an die Wunder und Zeichen rechnet mit der Realität Gottes, die nicht an unser mathematisches Verständnis von Materie gebunden ist. Wo wir uns diese Wunder, Zeichen und Worte einprägen, ist in der Zukunft alles möglich. Schaffen wir uns eine gewaltige Erinnerungskultur, die unser rationales Denken ständig herausfordert.

Wo gedenken wir zu sehr an das, was für uns bisher möglich war?

Gott segne dich.

Ermutige einen Kraftlosen
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427
http://www.ebk-Blumenmönche.de Das baut mich auf Jeden Morgen schreibt Br. Theophilos frisch für dich.
Abonniere die Auslegungen per WhatsApp +49 174 3387611

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s