Verdränge oder verändere ich mich?

Der Herr ist geduldig und von großer Kraft, doch ungestraft lässt er niemanden.
Nah. 1, 3

Strafe liegt bei den meisten Menschen auf der Beliebtheitsskala zwischen Zahnschmerzen und Durchfall. Strafen klingt nach schlagen, prügeln, heimzahlen. Doch wenn man dem Wort nachspürt und es aus dem Aspekt der Liebe betrachtet, bekommt es Sinn. Sehen wir darin das Durchschütteln, das, ein Exempel statuieren oder gar ins Gebet nehmen, erkennen wir den Weg zum Guten. Dahinter steckt die Pädagogik des Heils. Strafe ist ein Dienstinstrument, das unter guten Absichten das Beste herausholen will. Wo Gott niemand ungestraft lässt, ist ihm nicht egal, was aus Menschen wird, sondern er kämpft geduldig und mit großer Kraft um Rettung. Da ringt glühende Retterliebe um Umkehr, um die rechte Antwort auf Liebe. Gipfel seines Umgangs mit Strafe liegt im leidenden Gottesknecht in Jes. 53. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten. Mit Christus statuiert er das Exempel, dass Gott und Mensch zusammengehören.

Somit bestraft uns das Leben nicht, es erzieht uns. Wo wir dieser Erziehung aus der Schule laufen, wird sie uns bis ans Ende verfolgen. Da wir Menschen sind, lernen wir oft nicht aus dem gut gemeinten Wort, sondern erst, wenn wir unter Druck stehen. Wo es uns im Leben gut geht, gibt es keinen Grund zu grundlegenden Veränderungen. Jedoch wenn der Leidensdruck am höchsten ist, fangen wir an die richtigen Fragen zu stellen. Die eigentliche Wende in einem Unternehmen geschieht nicht in der Hochphase, sondern oft kurz vor dem Bankrott. Wenn Gott uns hart anfasst, will er uns dichter an seine Gnade rücken.

Wo Leben uns in die Schule nimmt, verdränge, oder verändere ich mich?

Gott segne dich.

Unterstütze die Glocke https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427
MutMachKunst – ein inspirierender Newsletter
http://47693.seu1.cleverreach.com/m/7338343/
Jeden Morgen Br. Theophilos frisch für Sie.
Abonnieren Sie die Auslegungen per WhatsApp 0174 3387611

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s