Mindestens 120%

Reichtum entsteht dort, wo ein Herz brennt, die Liebe der Flügel der Phantasie ist und die Leidenschaft sich grenzenlos verschenkt.

Wer ist bereit, dem Herrn heute eine Gabe zu bringen?
1. Chr. 29, 5

Eines der größten Lebensgeheimnisse liegt nicht im Haben wollen, sondern wie sich Herzen hingeben. Fülle kommt aus dem Gesetz des Segens. Wo Gott seine Hände aufmacht, haben wir, wie in diesem Herbst so viele Äpfel, dass wir bereits schon wieder darunter stöhnen. Er gibt uns nicht nur ein bisschen Leben, sondern will, dass wir volles Genüge haben. Bei Gott heißt Leben, dass alle Schleußen volle Kanne offen sind. Da ist keine Zurückhaltung, keine Bescheidenheit, da fließt geballte Vollkommenheit. Segen ist Überfluss; er ist immer mehr als wir fassen können. Unter dem Segen, ist das was wir erhalten nicht zu stoppen. Gott ist darin unverschämt und maßlos. Er überschlägt sich in Leidenschaft und Hingabe. Schöpfung ist prallgefüllte Liebe mit Vollgas. Segen ist mindestens 1000%.

Wie können da Menschen mit angezogener Bremse fahren? Da ist die heutige Frage die Gretchenfrage: Wer ist bereit, das was er empfangen hat, ins Leben hineinzuschütten? Wer ist bereit zu glühen, für das was er tut? Wir sind angefüllt bis an den höchsten Rand, wir haben Gaben, die verschwendet werden wollen, da kann sich keiner mehr zurückhalten. Segen fließt unter der Verschwendung. Segen bewegt die Welt, wo einer alles gibt.

Wir beliefern seit mehreren Jahren in Stuttgart einen Fünf-Sterne-Gastronom. Als ich vor ein paar Tagen von ihm wissen wollte, welche Wünsche er an unseren Blumenschmuck hätte, damit er voll zu seinem Ambiente passe, fing ein Feuerwerk an zu sprühen. Da hatte sich regelrecht die Leidenschaft überschlagen. Er sagte: Wir ziehen jeden Abend vier Stunden lang für unsere Gäste alle Register. Wir wollen durch das, wie wir unser Menu zelebrieren und die Gäste durch einen langen Abend führen, sie in eine andere Welt versetzen. Wir geben dafür 120 %. Wenn sie die Gestecke für uns machen, sind das nicht nur Blumen auf dem Tisch, sondern ein Arrangement, das 4 Stunden eine Geschichte erzählt. Wenn derjenige, der diese floristischen Arbeiten gestaltet, nicht genauso bereit ist 120% zu geben, findet für meine Gäste kein Ganzheitserlebnis statt.

Glauben kann man nicht zu 90%. Wenn da noch 10% Bedenken oder Zweifel sind, ist das Leben kalter Kaffee. Da bewegt sich nichts, da läuft alles gedämpft. Wo keine Leidenschaft glüht, wird unser Dasein unter den Lasten aufgefressen. Wer bereit ist alles zu geben, wird vom Segen überschüttet.

Wer ist bereit, dem Herrn heute eine Gabe zu bringen?

Gott segne dich.

Die Glocke freut sich, wenn Dein Herz schlägt
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427
Auslegungen für jeden Tag
https://brtheophilos.wordpress.com/category/predigt/tageslosungen/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s