Wir sind wertvoll 

bei Gott stehen wir ganz hoch im Kurs.
„Deine Güte, Herr, sei über uns, wie wir auf dich hoffen.“

Ps. 33, 22
Zum dem Schrecklichen gehört, was wir als Blumenhaus neben dem Friedhof erleben, die sogenannte „anonyme Bestattung“. Da wird ein wertvoller, hochbegabter und einzigartiger Mensch, wie ein verendetes Tier verscharrt. Verbrannt, in die Dose verbannt und im Erdloch versenkt. Alles ohne Namen, ohne einen Stein oder Kreuz. Kein einziger Hinweis, dass dieses Wunderwerk der Schöpfung einmal war. Im Nirwana verschwunden. Aus einer Bestattungskultur wird eine Entsorgungskultur. Oder wie es im dritten Reich hieß: Der Einzelne ist nichts, das Volk ist alles. Solch eine Bedeutungslosigkeit schreit zum Himmel.
Diesem Verachtungsdenken, setzt Gott gewaltig etwas dagegen. Über uns steht seine Güte. Der Gute hat ein Auge auf uns geworfen. Er hat ein persönliches Interesse an dir und mir. Güte ist kein Tortenfguss des Wohlwolles, den Gott über die Erde gießt, sondern Güte meint mich. Da legt einer ganz großen Wert auf uns. Wir sind keine Noname. Jesus sagt: freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. Wir haben für Gott eine große Bedeutung. Bei ihm sind wir kein Massenprodukt; einer von vielen. Wir sind bei ihm namentlich bekannt. 
Wo wir Kunden mit dem Namen begrüßen geschieht oft ein verwundertes Aufhorchen. „Was sie kennen meinen Namen, das freut mich aber.“ Jemand der nicht damit rechnet, ist angenehm überrascht und wächst spontan um zehn Zentimeter. Jemand mit Namen kennen baut auf.

Das ist Güte, dass Gott ausgerechnet uns kennt. Ihm kommt es auf uns an. Unsere Person hat für alle Zeiten eine Bedeutung. Gott legt Wert darauf, dass es uns gibt. Für ihn wäre es schrecklich, wenn wir in der Bedeutunglosigkeit verschwinden. Es ist wichtig, dass wir da sind. Genau in uns will er alles Gute, all das, was ihn ausmacht hineininvestieren. Güte holt uns aus der Grauzone des Niemandlandes. 
Wir können hoffen, wir können strahlen, wir können aus aller Belanglosigkeit aufstehen. Wir wachsen und werden aufgerichtet, durch eine Güte, die uns bedeutend macht.
Wie stellt diese Güte, uns und unseren Nächsten in solch einen hohen Kurs?

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Wir sind wertvoll 

  1. Was den Wert angeht – Danke 🙂 das konnte ich gerade gut gebrauchen 🙂

    … die anonyme Bestattung… manche Menschen wollen das… meine Mutter wollte das auch, mein Vater wollte das nicht und so haben sie sich auf ein Wiesengrab geeinigt…
    Wie ein Tier verscharrt? … nicht unbedingt… auch ich glaube nicht an den Leichen-Kult
    Wenn ich tot bin, bin ich da nicht mehr drin, mit mir können sie machen, was sie wollen, das is mir total egal
    Die Gräber sind wichtig für Angehörige
    Meine Mutter – ihre Seele – ist aufgefahren in den Himme -, als der Sarg in die Erde gesenkt wurde, erhob sich ein Rauschen in den Bäumen – für alle – für die Atheisten unter uns zum großen Erstaunen 😆 – deutlich hör- und wahrnehmbar
    Meine Mutter ist da nicht drin, in diesem Grab
    Mein Vater geht hin, ihm ist das wichtig
    Ich geh nicht – wozu? – sie wollte keine Gedenkstätte und für mich ist sie eh da – in meinem Herzen, in meinem Denken, begegnet sie mir ganz oft… mitten im Leben – da muss ich nirgendwo hin gehen für

    Immer wieder denke ich an eine Freundin
    Ihr Sohn war gestorben, mit 18 Jahren, Motorrad-Unfall, sofort tot
    Ich krieg noch jetzt die Tränen in die Augen, wenn ich an Mahal denke und die Mutter hat das damals fast umgebracht
    Aber – irgendwann sagte sie dann
    „Jetzt hab ich ein Gärtchen mitten im Dorf“ 🙂

    Und wir – leben 🙂
    Und sind wertvoll 🙂
    Jawoll 🙂

    Einen wunderbaren Tag dir ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s