Besserwisser-Gen ist verhängnisvoll

wer sich den Lebensnerv abschneidet, wird unter Atemnot leiden.

„Ihr sollt den Herrn, euren Gott nicht versuchen.“
5. Mose 6, 16

Gebote dienen dem organisch, guten Miteinander. Ordnungen zu übertreten, kann lebensgefährlich sein. Eine überfahrene rote Ampel, kann nicht nur Punkte geben, sondern massiv unsere und der Anderen Sicherheit gefärden.

Genauso gibt es im Miteinander mit Gott gute Ordnungen. Eine der größten menschlichen Probleme ist, Gott zu hinterfragen. Sehr früh wurde uns beigebracht, nichts einfach so stehen zu lassen, sondern alles mit einem kritischen, prüfenden Auge zu betrachten. Im Paradies war das der Anfang von Ende. Diese Anfrage an Gott, hat den Tod in die Welt gebracht. In uns steckt ein „Besserwisser-Gen,“ das uns zum Verhängnis werden kann. Wo Gott hinterfragt wird, schwindet der Glaube. Menschen fangen an, sich zum Maßstab zu machen und zu entscheiden, was gut und böse ist. Wo das hinführt, sehen wir im Extrem, an diktatorischen Regierungen.

Dieser Gefahr müssen wir uns stellen, und jeden Tag neu den Schalter umlegen, dass wir zuerst uns hinterfragen, bevor wir Gott hinterfragen. Werden wir wieder Kinder, die einfach der Mutter vertrauen, dass sie das Beste für sie will. Die Liebe fragt nicht, sie vertraut. Seien wir uns bewusst, dass wir bei allem Anti gegen Gott, ihm den Zugang zu uns versperren. Seine Ordnungen dienen dazu, unsere Blockaden gegen ihn abzutragen, dass sein Heil, freie Bahn zu uns hat.

Können wir es uns überhaupt erlauben, den, der uns am Leben halten will, mit unserem Besserwissen-wollen, lieblos in die Ecke zu stellen? Wollen wir nicht aus dem Gott versuchen, wieder ein herzhaftes Gott suchen machen?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s